Fahrgastverband PRO BAHN kritisiert ersatzloses Abhängen der Unterwegshalte zwischen Gießen und Marburg

Niederwalgern, wichtiger Bahnhof an der Main-Weser-Bahn zwischen Gießen und Marburg, Knotenpunkt mit der Einfädelung der ehem. Aar-Salzböde-Bahn.

Niederwalgern, wichtiger Bahnhof an der Main-Weser-Bahn zwischen Gießen und Marburg, Knotenpunkt mit der Einfädelung der ehem. Aar-Salzböde-Bahn.

Als Fehler bezeichnet der unabhängige Fahrgastverband PRO BAHN, dass die Regional-Express-Züge der Hessischen Landesbahn (HLB) voraussichtlich ab Ende 2013 nicht mehr zwischen Gießen und Marburg halten sollen, ohne dass hierfür Ersatzlösungen angeboten werden.

Zwar müsse es Ziel sein, Oberzentren wie Gießen und Marburg mit schnellen Zugverbindungen an Metropolen wie das Rhein-Main-Gebiet anzubinden, jedoch dürfe dies nicht ohne Ersatzlösungen für die Unterwegshalte geschehen. Der Landesausschuss Hessen von PRO BAHN habe diesem Thema am 07.11.2012 ein 10-Punkte-Papier beschlossen, so der Landesvorsitzende Thomas Kraft.

 

Hinter „Main-Weser-Bahn im Takt“ als Gesamtkonzept stehe von Beginn an, neben anderen Verbänden, auch der Fahrgastverband PRO BAHN. Man sehe die Angelegenheit, auch in Bezug auf die Unterwegshalte keineswegs zu Ende diskutiert und widerspreche damit den Sprechern Jürgen Lerch und Dr. Franz Grollig. Außerdem könne der „Regionale Nahverkehrsverband Marburg-Biedenkopf“ nur einen Antrag stellen und nicht allein in der Sache entscheiden, wie fälschlicherweise in der Presse wiedergegeben wurde. Entscheidungsträger über den Schienenpersonennahverkehr sei weiterhin das Land Hessen bzw. in dessen Vertretung der Rhein-Main-Verkehrsverbund.

 

Der Bahnhof Niederwalgern von der Ostseite mit den Bahnsteigen der Main-Weser-Bahn

Der Bahnhof Niederwalgern von der Ostseite mit den Bahnsteigen der Main-Weser-Bahn

„Main-Weser-Bahn im Takt“ könne nur eine Gesamtkonzeption aller Zugverbindungen in Anpassung an die IC-Verbindungen zwischen Kassel und Frankfurt darstellen.  Letztlich bedeute dies, dass aufgrund der Fahrbahn-Schieflage zum IC, sowohl auf der Main-Weser-Bahn als auch auf der Dillstrecke Siegen-Wetzlar-Gießen die Trassenbelegung neu konzipiert werden müsste Jetzt nur die Regional-Express-Züge der HLB zwischen Marburg und Gießen zu betrachten, sei zu kurz gegriffen und der Sache insgesamt nicht dienlich.

Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert, ersatzweise Regionalbahn-Verbindungen für die bei den Regional-Express-Zügen entfallenden Unterwegshalte zwischen Gießen und Marburg einzurichten. Es müsste dann in Gießen bequeme und kurze Umsteigebeziehungen in Richtung Frankfurt geben.

 

Bahnhof im Kernort der Gemeinde Fronhausen/Lahn zwischen Gießen und Marburg. Auch hier drohen Kürzungen.

Bahnhof im Kernort der Gemeinde Fronhausen/Lahn zwischen Gießen und Marburg. Auch hier drohen Kürzungen.

 

Gerade wegen der zu erwartenden negativen Bevölkerungsentwicklung im Marburger Land sei es um so mehr geboten, das Schienenverkehrsangebot mindestens aufrecht zu erhalten oder besser, auszubauen um die Attraktivität der Region zu verbessern. Man unterstütze die Kommunen Weimar/Lahn, Fronhausen/Lahn, Lollar, Lohra und Ebsdorfergrund ausdrücklich in ihren Forderungen. Wenn auch ersatzweise Regionalbahnen ggf. nur zwischen Marburg und Gießen verkehren, so könne nach dem anstehenden Ausbau der Main-Weser-Bahn von Frankfurt bis Bad Vilbel  und später bis Friedberg, eine Durchbindung dieser Regionalbahnen von Marburg über Gießen zum Frankfurter Hauptbahnhof erfolgen.

Ausdrücklich begrüßt wird seitens PRO BAHN die Verlängerung der Regional-Express-Verbindungen nach Kirchhain, Stadtallendorf, Neustadt und Treysa. Unter den Gesichtspunkten der Bevölkerungsentwicklung müsse auch für den östlichen Landkreis Marburg-Biedenkopf in die Verkehrserschließung investiert werden.

Für die Entwicklung eines Gesamtkonzepts „Main-Weser-Bahn im Takt“ durch Anpassung an die IC-Verbindungen und die komplette Beibehaltung des Umfangs das Fahrtangebots für alle Haltepunkte stehe man weiterhin zur Verfügung, so Thomas Kraft abschließend.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.