Landesversammlung von PRO BAHN Hessen in Frankfurt wählt Barbara Filzinger zur Landeskassenwartin. Forderung nach personengestuftem und dautschlandweit beziehbarem Hessenticket

Vorab Erkundung des Feldbahnmuseums am Frankfurter Rebstock

Es lief alles rund bei der Landesversammlung des PRO BAHN Landesverbandes Hessen in Frankfurt am Main. Vor der offiziellen Versammlung am Nachmittag traf man sich am Hauptbahnhof, um anschließend das Feldbahnmuseum zu besuchen.

Die Gleise des Feldbahnmuseums in Frankfurt. Ziel der Exkursion vor der Landesversammlung von PRO BAHN Hessen.

Die Gleise des Feldbahnmuseums in Frankfurt. Ziel der Exkursion vor der Landesversammlung von PRO BAHN Hessen.

Nach dem Mittagessen folge dann die eigentliche Mitgliederversammlung, an der auch der Stellv. Bundesvorsitzende Ingo Franßen aus Bremen und der Bundesehrenvorsitzende Karl-Peter Naumann aus Hamburg teilnahmen. Die Mitglieder wählten Barbara Filzinger zur neuen Hüterin der Kassengeschäfte des Landesverbandes. Der seitherige Kassenwart Helmut Lind arbeitet künftig im erweiterten Vorstand mit. In einer vielfachen inhaltlich starken Diskussion fasste man den Beschluss, dass das Hessenticket zukünftig abgestuft nach der Anzahl der Fahrgäste erhältlich sein soll. Diese Abstufung gibt es inzwischen schon bei anderen Ländertickets sowie beim Schöne-Wochenende-Ticket und dem Quer-durchs-Land-Ticket. Außerdem soll das Hessenticket künftig in allen Bundesländern erhältlich sei.

Mehr über das Treffen für alle Mitglieder von PRO BAHN in Hessen an dieser Stelle und in den Tagesmedien.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>