PRO BAHN gratuliert Bebra zum neuen Bahnhof

Drittgrößter Bahnhof im NVV-Gebiet nach fast 3-jähriger Umbauphase am 26.06.2015 seiner Bestimmung übergeben.

PRO BAHN, insbesondere in Osthessen, ist sehr erfreut über die Fertigstellung und jetzigen Einweihung des Bahnhofes in Bebra. Bebras Verkehrsdrehscheibe erhält damit ein neues Gesicht. Nachdem es Verzögerungen in der Endphase der Bauarbeiten gab, konnte nun das Bauvorhaben nach 5-monatiger Verspätung eingeweiht werden.

Die Vertreter von Bahn, Nordhessischem Verkehrsverbund, Kommunalpolitiker, Landtags- und Bundestagsabgeordnete beim symbolischen Bahndurchschneiden an Gleis 8.

Die Vertreter von Bahn, Nordhessischem Verkehrsverbund, Kommunalpolitiker, Landtags- und Bundestagsabgeordnete beim symbolischen Bahndurchschneiden an Gleis 8.

<

Die Modernisierung umfasst rund 5500 qm Bahnsteigfläche, den Neubau von 210 qm Bahnsteigdach, die Umgestaltung der Personenunterführung, den Neubau von 3 Aufzugsanlagen sowie den Rückbau des gesamten Bahnsteiges für die Gleise 1 und 2 sowie der alten Bahnsteigdächer. Hinzu kommen die Anhebung der Bahnsteige zum höhengleichen Einstieg in den Zug sowie der Neubau der Bahnsteigausstattung und modernen Fahrgastinformation. Letztere ist aber viel zu klein geraten und bietet kaum Informationsgehalt. Der Fahrgast muss schon sehr nahe in die Mitte des Bahnsteiges gehen, um die Information lesen zu können. Bei der Höhe der Baukosten hätte sich PRO BAHN schon eine größere Informationsanzeige gewünscht. Momentan ist die Barrierefreiheit nur bedingt gewährleistet. Am Gleis 3 muss der Fahrgast den Aufzug des Gleises 8 benutzen und um das mittig stehende, historische Bahnhofsgebäude komplett herumlaufen. Ob der Rückbau des Bahnsteigs für die Gleise 1 und 2 hätte sein müssen, darf hinterfragt werden. Nun gibt es auf der Westseite nur noch das Gleis 3 mit Bahnsteig. Bei Kapazitätserweiterungen in Richtung Bad Hersfeld/Fulda kann es damit zu Engpässen kommen.

Gleis 3, einziger Bahnsteig auf der Westseite, leider ohne Aufzug. Links oben auf dem Bild, die viel zu kleine Fahrgastinformation.

Gleis 3, einziger Bahnsteig auf der Westseite, leider ohne Aufzug. Links oben auf dem Bild, die viel zu kleine Fahrgastinformation.


Der Bahnhof Bebra ist der zentrale Umsteigeort für Fahrgäste der Cantus – Linien R5 Kassel – Fulda, R7 Bebra – Göttingen und R6 Eisenach – Bebra. Jährlich nutzen ca. 1.000.000 Million Fahrgäste den nach den beiden Kasseler Bahnhöfen Wilhelmshöhe und Hauptbahnhof größten nordhessischen Bahnhof mit ca. 30.000 Zügen im Jahr. Immerhin steigen täglich ca. 4000 Fahrgäste in Bebra ein und aus Ein Manko stellt das historische Bahnhofsgebäude dar, der wie eine Insel umschlungen von Sperranlagen für sich alleine steht. Es bleibt zu hoffen, dass dieser Bahnhof entweder als Museum, Kulturbahnhof oder auch Bürogebäude einer Institution oder Firma genutzt wird.
Das Gleisfeld mit den neuen Bahnsteiganlagen im Bahnhof Bebra aus nördlicher Blickrichtung.

Das Gleisfeld mit den neuen Bahnsteiganlagen im Bahnhof Bebra aus nördlicher Blickrichtung.


Der Geschäftsführer des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) während seiner Ansprache bei der Einweihung am 26.06.2015.

Der Geschäftsführer des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) während seiner Ansprache bei der Einweihung am 26.06.2015.

Finanzielles Fazit: In den bisherigen Umbau wurden rund 14,7 Millionen Euro investiert.

Bebra ist auch ein wichtiger Teil deutsch deutscher Geschichte. War er einmal Drehscheibe des Güterverkehrs von Nord nach Süd und umgekehrt, so war er auch im besonderen Grenzbahnhof für Interzonenzüge in die damalige DDR. Der Verfasser kann sich noch gut an die bevorstehenden intensiven DDR Kontrollen nach Westberlin erinnern. Genauso war es von Berlin kommend, wo man in Bebra erst einmal durchatmen konnte. Es gab aber auch problematische Szenen mit dem damaligen Bundesgrenzschutz, der uns damalige aktive Gewerkschafter immer mit Argusaugen beobachtete und kontrollierte.

Werner Filzinger

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.