FALSCH bei dpa ZITIERT: PRO BAHN Hessen zum Thema Fahrplanwechsel – HIER RICHTIGE AUSSAGE

Zum Thema Fahrplanwechsel 10./11.12.2016 hat die Deutsche Presseagentur dpa bei dem PRO BAHN Landesverband Hessen nach der Auffassung zum Thema nachgefragt. Dabei erfolgte in der Veröffentlichung folgender Satz, welcher uns bzw. dem Landesvorsitzenden Thomas Kraft zugeschrieben wurde: “In Summe aber würden rund zehn Prozent der Fahrten gekürzt, sodass in der Fläche weiterhin der geordnete Rückzug von der Daseinsvorsorge stattfinde.”

Hier ist der PRO BAHN Landesverband Hessen falsch zitiert worden, denn es ist klar, dass im Bereich Lokalbus/ÖPNV zum Fahrplanwechsel nicht 10 Prozent der Gesamtleistung abbestellt wurden. Dies ist völlig fern und wäre eine echte Katastrophe. Fehler können passieren, das sehen wir der dpa nach, jedoch sind wir in der Situation, dies richtig zu stellen.

Fahrkartenautomaten Frankfurt Hbf.

Der Wortlaut der an die dpa weitergegebene Stellungnahme lautet wie folgt: “Vielmehr seien bei rund 10% der Linien sogar Fahrtenkürzungen zu beobachten, so dass in der Fläche weiterhin der geordnete Rückzug von der Daseinsvorsorge stattfinde.” Es ist im Durchschnitt so, dass in der Tat bei jeder zehnten Linie zu beobachten ist, dass dort im Fahrplan gekürzt wurde. Nur 10 Prozent in der Gesamtleistung ist das natürlich nicht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>