ICE-T fährt am 17.02. in Frankfurt-Griesheim auf Prellbock auf und bleibt an Bahnsteig hängen.

Der ICE-T, getauft auf den Namen “Sonneberg”, ist offensichtlich mit ziemlicher Wucht aus Richtung Osten – aus dem ICE-Instandhaltungswerk in Frankfurt-Griesheim kommend – gegen den unmittelbar am stillgelegten Stellwerk am Bahnhof Griesheim befindlichen Prellbock aufgefahren und entgleist. Es handelt sich um ein Stumpfgleis, das unmittelbar vor dem Bahnhofsgebäude endet. Der Notfallhilfszug aus Fulda und zwei Schienenkräne haben den ICE-T-Endwaggon wieder auf die Schienen gehoben.

IMG_1110. klein 500

Das war gegen 17 Uhr am Freitagnachmittag (17.02.) erledigt. Die S-Bahn S 1 Wiesbaden – Rödermark wurde umgeleitet und die Stationen Nied und Griesheim nicht bedient. Die Fahrgäste der S 2 Niedernhausen – Dietzenbach traf es härter: Zwischen Offenbach-Ost und Frankfurt-Höchst wurde der Verkehr eingestellt. Ob bei solch einem Ereignis gleich ein ganzer, mehrgleisiger Bahnhof gesperrt werden muss, sei mal dahingestellt. Fakt ist, dass das Gleis in Richtung Höchst von den Hilfsfahrzeugen der DB nicht belegt war. Die Fahrgäste wurden auf die Nahverkehrsangebote der Stadt Frankfurt verwiesen. Wie bedauerlicherweise nicht anders zu erwarten, war auch hier wieder die Informationspolitik der Bahn und des RMV vollkommen unzureichend.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>