PRO BAHN Landesverband Hessen übt Kritik an der Deutschen Bahn bei unvorhergesehenen Streckensperrungen und Zugausfällen

Bild Schienenersatzverkehr 01

Der Fahrgastverband PRO BAHN, Landesverband Hessen kritisiert die Deutsche Bahn AG (DB) wegen ihres Managements bei unvorhersehbaren Streckensperrungen und Zugausfällen. Auf der Main-Weser-Bahn Frankfurt-Gießen-Marburg-Kassel beispielsweise gebe es gerade in den letzten Monaten fortwährend Oberleitungsschäden, so PRO BAHN. Beispiele seien hier aktuell am 06.07. zwischen Bad Nauheim und Friedberg im Rhein-Main-Gebiet sowie am 19.06. zwischen Borken und Wabern in Nordhessen und am 12.09.2016 bei Stadtallendorf in Mittelhessen.

Zu diesem Thema hat der Landesverband, in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband eine Pressemitteilung herausgegeben.

Aus Rücksicht, dass wir die Pressemitteilung den Agenturen bzw. den Tageszeitungen zugestellt haben, möchten wir für die erste Zeit auf die komplette Veröffentlichung des Artikels verzichten und abwarten, bis dass die PM in der Zeitung erschienen ist. Wenn Sie die Pressemitteilung als Herausgeber einer Zeitung für Ihre Veröffentlichung auch erhalten wollen, dann senden Sie eine Mail an:

presse-aktuell@pro-bahn-hessen.de

Bild Schienenersatzverkehr 02

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>