Erneut macht eine Initiative mit ihren Partikularinteressen auf sich aufmerksam, um den viergleisigen Ausbau zwischen Frankfurt-West und Friedberg zu verhindern, der seit Ende 2016 im 1. Abschnitt zwischen Frankfurt und Bad Vilbel im Bau ist.

Der viergleisige Ausbau der Main-Weser-Bahn hat begonnen. Im Bild links ist das Baufeld, wo nun zwei weitere Gleise für den Durchgangsverkehr angebaut werden. Ein Doppelstock-Zug der Linie RE 30 (Frankfurt-Gießen-Marburg-Kassel) ist gerade auf dem Weg Richtung Norden.

Der viergleisige Ausbau der Main-Weser-Bahn hat begonnen. Im Bild links ist das Baufeld, wo nun zwei weitere Gleise für den Durchgangsverkehr angebaut werden. Ein Doppelstock-Zug der Linie RE 30 (Frankfurt-Gießen-Marburg-Kassel) ist gerade auf dem Weg Richtung Norden.

Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt ausdrücklich das Urteil des Verwaltungsgerichtshofs Kassel von vor wenigen Wochen, das klarstellte, dass die für den Bahnausbau vorgesehenen Flächen allesamt von ihrer früheren Nutzung freizuräumen und in die Baumaßnahme zu überführen sind.

Bewusst einseitige Information werfen die Fahrgastvertreter den selbsternannten Anwohnervertretern vor. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN Nordhessen will jedwede Überbauung und einen Radweg auf der Kanonenbahntrasse verhindern

Kommunalpolitik fehlt es an allgemeinen Informationen in Sachen verkehrspolitischer Entwicklung, sie richtet sich nur singulär nach örtlicher Situation in in den einzelnen Kommunen aus.

Die Kanonenbahn bei Frielendorf im Schwalm-Eder-Kreis.

Die Kanonenbahn bei Frielendorf im Schwalm-Eder-Kreis.

Die Kanonenbahn, einst war sie im Personenverkehr in Betrieb und verband Eschwege mit Treysa über Waldkappel, Malsfeld und Homberg (Efze). Die Stilllegung und der Niedergang, in Hessen überdurchschnittlich betrieben im Asphaltzeitalter der 1970er und 1980er Jahre durch die Deutsche Bundesbahn, hat auch vor dieser Achse nicht Halt gemacht.

Nun haben wir eine andere Zeitrechnung, ja wir haben schon die „zweite Zeitrechnung der Umweltbewegung und Verkehrswende“, nachdem die erste aus der Anfangszeit der Grünen ja seit Ende der 1990er Jahre ins Stocken geraten war. Leider ist dies noch nicht überall in der Kommunalpolitik angekommen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Im Norden Frankfurts springen die Menschen über die Gleise – Folgen des Gleiswechselbetriebs wegen des Main-Weser-Bahn-Ausbaus

Die S-Bahn-Station "Bad Vilbel Süd" im Vordergrund der Bahnsteig und rechts das Baufeld für den viergleisigen Ausbau. Auch hier wird über die Gleise gesprungen. Das muss unterbunden werden aber bitte mit mehr Fahrgastinformation.

Die S-Bahn-Station „Bad Vilbel Süd“ im Vordergrund der Bahnsteig und rechts das Baufeld für den viergleisigen Ausbau. Auch hier wird über die Gleise gesprungen. Das muss unterbunden werden aber bitte mit mehr Fahrgastinformation.

Gleiswechselbetrieb aufgrund der Bauarbeiten wegen des viergleisigen Ausbaus der Main-Weser-Bahn. Zwischen Bad Vilbel und Frankfurt-West rollen seit zweieinhalb Jahren die Bagger. Eine der ersten Maßnahmen war der Einbau von zusätzlichen Weichen, um zu ermöglichen, dass auf längeren Distanzen im 1. Bauabschnitt auf das andere Gleis gewechselt werden kann, um auch bei laufendem Betrieb Bauarbeiten unmittelbar neben und auf der Bestandsstrecke durchführen zu können. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Infoveranstaltung – Bahn im Gesprenztal erhalten – 04.04.2019

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Hessische Regionalverbände von PRO BAHN ziehen im April 2019 Bilanz – Am 01.04. trifft sich der Großraum Frankfurt und am 13.04. die Region Starkenburg

Nachdem für die Regionen Nord-, Ost- und Mittelhessen schon im Februar Bilanz gezogen wurde, sind nun der Regionalverband Großraum Frankfurt und der Regionalverband Starkenburg an der Reihe.

Am Montag, den 01.04.2019 um 18:30 Uhr trifft sich der PRO BAHN Regionalverband Großraum Frankfurt im Saalbau Gutleut, Raum Gutleuthof, Rottweiler Straße 32, 60327 Frankfurt am Main zur Regionalmitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung), um auf das Jahr 2018 zurück zu blicken.

Am Samstag, den 13.04.2019 um 17:00 Uhr trifft sich der PRO BAHN Regionalverband Starkenburg im Restaurant Akropolis (früher Casa Algerve) im Vereinsheim des SC Grün-Weiß, Dorheimer Weg 27, 64293 Darnstadt ebenfalls zur Regionalmitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) und blickt auf das Jahr 2018 zurück.

Alle Mitglieder dieser Regionen sind eingeladen, um einerseits zurückzublicken aber auch nach vorn zu schauen, wie man die Ziele des Gesamtverbandes in die Zukunft der nächsten Jahre und Jahrzehnte überführen kann.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Lollarer Bahnsteigmodell auch für Bahnhof Niederwalgern – eine Forderung von PRO BAHN Mittelhessen

Mit dem Neubau von Bahnsteigen und Unterführung sollen südlich von Marburg zunächst auch 55 cm Bahnsteige entstehen – gleiche Bahnsteighöhe auf gesamter Main-Weser-Bahn gefordert

Der Bahnhof in Niederwalgern, einem Ortsteil der Gemeinde Weimar (Lahn), ein eigentlicher Keilbahnhof der alsbald auf seinen Ausbau wartet. Links geht die Main-Weser-Bahn Kassel-Marburg-Gießen-Frankfurt (Main) vorbei und rechts zweigte die Aar-Salzböde-Bahn nach Lohra, Gladenbach, Bad Endbach, Hartenrod und bis nach Herborn ab, wo sie nach 43 km auf die Dillstrecke mündete. Auf einem Abschnitt von 19 km wird seit kurzem der Wiederaufbau diskutiert.

Der Bahnhof in Niederwalgern, einem Ortsteil der Gemeinde Weimar (Lahn), ein eigentlicher Keilbahnhof der alsbald auf seinen Ausbau wartet. Links geht die Main-Weser-Bahn Kassel-Marburg-Gießen-Frankfurt (Main) vorbei und rechts zweigte die Aar-Salzböde-Bahn nach Lohra, Gladenbach, Bad Endbach, Hartenrod und bis nach Herborn ab, wo sie nach 43 km auf die Dillstrecke mündete. Auf einem Abschnitt von 19 km wird seit kurzem der Wiederaufbau diskutiert.

Im Moment läuft das Anhörungsverfahren für den Ausbau der Verkehrsstation Niederwalgern. Die Unterlagen liegen im örtlichen Rathaus der Gemeinde Weimar (Lahn) sowie dem Regierungspräsidium Gießen aus. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Regionalverband Mittelhessen zieht für seine Treffen 2019 an zwei Sitzungsorten jeweils um

Der PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen hält seine monatlichen Treffen im Normalfall am dritten Mittwoch im Monat ab. Man wechselt immer zwischen Gießen, Marburg und Herborn, wobei aufgrund des Bahnknotens und der größten mittelhessischen Stadt jedes zweite Regionaltreffen in Gießen stattfindet.

Es gab mehrere Gründe dafür, sowohl in Gießen als auch in Herborn das Sitzungslokal zu wechseln, obwohl man im Rahmen der Jahresplanung 2019 eigentlich anders geplant hatte.


Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN Regionalsprecher von Nord-, Ost und Mittelhessen in ihren Ämtern bestätigt

Am 08.02.2019 fand die gemeinsame Regional-Mitgliederversammlung (Jahreshauptversammlung) der PRO BAHN Regionalverbände Nordhessen, Osthessen und Mittelhessen in Gießen im Restaurant Lahnterrasse (Au Lac) statt. Beide haben für ihre Basis einen gemeinsamen eingetragenen Verein gegründet.

Im Rahmen der Versammlung stand die turnusgemäße Wahl der Regionalsprecher auf der Tagesordnung.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN Mittelhessen fordert weiterhin den Ausbau des Bahnhofs Gießen in einer weiteren Baustufe

Nun ist er sogar ICE-Halt geworden, der Bahnhof der Universitätsstadt Gießen, der 85.000 Einwohner großen Mittelhessen-Metropole. Damit hat er den Titel des fahrgaststärksten Bahnhofs Deutschlands außerhalb des ICE-Netzes verloren.

Der Bahnhof in Gießen aus Blickrichtung Süden.

Der Bahnhof in Gießen aus Blickrichtung Süden.

Nichtsdestotrotz, das sind Nebensächlichkeiten. Der Gießener Bahnhof ist zwar in Bezug auf seine Bahnsteige zwischen 2006 und 2010 in weiten Teilen saniert worden, zwischen 2013 und 2014 folgte der Bahnhofsvorplatz mit den Bushaltestellen der Stadt-, Lokal- und Regionalbusse. Für das Land Hessen, die Aufgabenträger und den Infrastrukturbetreiber scheint das Thema Bahnhof Gießen abgeschlossen zu sein – nicht ganz – es gibt noch einen Wunsch: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Stockheimer Lieschen muss auch vor einem weiteren Ausbau besser werden

Niddertalbahn hat deutliche Fahrgastzuwächse, insbesondere im Pendler- und Schülerverkehr, jedoch die weitere technische Entwicklung und die angemessene Unterhaltung über das Notwendige hinaus stockt.

Ein Siemens Desiro ist für die Linie RB 34 der Niddertalbahn auf der Einfahrt in den Bahnhof Stockheim in der Gemeinde Glauburg (Wetteraukreis).

Ein Siemens Desiro ist für die Linie RB 34 der Niddertalbahn auf der Einfahrt in den Bahnhof Stockheim in der Gemeinde Glauburg (Wetteraukreis).

In jüngerer Zeit häufen sich Beschwerden von Fahrgästen auf dem sog. Stockheimer Lieschen, offiziell Niddertalbahn genannt. Sie verbindet den südöstlichen Wetteraukreis ab Glauburg-Stockheim über dem Kreuzungsbahnhof Nidderau im Main-Kinzig-Kreis mit dem Bahnhof Bad Vilbel der Main-Weser-Bahn mit einigen Unterwegshalten auf einer Länge von rund 31 km. Werktags so gut wie alle, samstags rund 60% der Leistung und auch einzelne Züge am Wochenende sind bis zum Frankfurter Hauptbahnhof durchgebunden, weil sich der östliche Wetteraukreis und der westliche Main-Kinzig-Kreis unmittelbares Einzugsgebiet der Mainmetropole Frankfurt sind. Die Pendlerzahlen aus diesen Kommunen sprechen eine deutliche Sprache. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar