PRO BAHN Hessen auf Twitter und Facebook

Logoblock links bl-sw klwin 800Der PRO BAHN Landesverband Hessen ist auch in den verschiedenen Netzwerken zu finden.

Facebook – Hier gibt es eine gemeinsame Seite mit dem PRO BAHN Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland. Es werden, sofern keine Einschränkungen gegeben sind, aktuelle Berichte und Pressemitteilungen dort eingestellt. Zu finden ist die gemeinsame Facebook-Seite der beiden Landesverbände auf:

https://www.facebook.com/probahnrlpsaarhessen/

Neu in Facebook, alle regelmäßigen Termine von PRO BAHN in den hessischen Regionen sind hier nun abrufbar.

Twitter – Auf der weltweiten Plattform Twitter findet man den hessischen Landesverband des Fahrgastverbandes PRO BAHN ebenfalls. Wer hier angemeldet ist, muss folgenden Link eingeben:

https://twitter.com/PRO_BAHN_Hessen/followers

Es wird versucht, stets neue Mitteilungen einzustellen. Insbesondere bei Twitter bedarf es da noch einer weitreichenden Aufwertung, über welche sich PRO BAHN Hessen sehr freuen würde. Also bitte als Follower in Twitter für PRO BAHN Hessen anmelden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bombardier-Twindexx als Main-Neckar-Ried-Express am 04.11.17 in Frankfurt vorgestellt

Der Main-Neckar-Ried-Express am 04.11.2017 im Frakfurter Hauptbahnhof auf Gleis 1 a bei der Präsentation.

Der Main-Neckar-Ried-Express am 04.11.2017 im Frakfurter Hauptbahnhof auf Gleis 1 a bei der Präsentation.

Funktionsträger von PRO BAHN nahmen an der Präsentation im Hauptbahnhof von Frankfurt teil und werden demnächst ausführlich über den neuen Zug berichten.

Im Rahmen einer nicht-öffentlichen Präsentation wurde am 04.11.2017 in Frankfurt am Main erstmals einer der neuen Doppelstock-Züge des Modells Bombardier Twindexx vorgestellt, welcher nun schrittweise von Ende 2017 bis Anfang 2018 das vorhandene Zugmaterial ersetzen soll. Prominentester Teilnehmer war am Samstag, den 04.11. vormittags im Frankfurter Hauptbahnhof an Gleis 1 a Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Verkehr, Energie und Landesentwicklung. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Neuer zentraler Mailkontakt für Fahrgäste bei PRO BAHN Hessen

Kontaktebene “Fahrgastproblem” auf pro-bahn-hessen.de nun freigeschaltet.

20171003_124852 zugeschnitten unkenntlich

Ab sofort steht eine neue Seite auf pro-bahn-hessen.de für Fahrgäste zur Verfügung, welche entweder ein Problem von ihrer Fahrt mit dem ÖPNV mitteilen möchten oder auch eine Anregung geben möchten, dann schreiben Sie uns eine Mail an die neue Mailadresse:

fahrgastproblem@pro-bahn-hessen.de

Weitere Infos gibt es hier bei pro-bahn-hessen.de auf der Seite “Fahrgastproblem”.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Verbände in Mittelhessen lehnen Intercity Frankfurt-Wetzlar-Siegen-Münster in der geplanten Form ab

Ein Doppelstock IC - Zuggattung IC 2 - in Hannover Hbf.

Ein Doppelstock IC – Zuggattung IC 2 – in Hannover Hbf.

Ab Ende 2019 soll er eigentlich fahren, der neue weiß-rote Doppelstockzug der Generation Intercity (IC) 2 mit der Linien-Kurzbezeichnung IC 34 (Frankfurt-Wetzlar-Siegen-Münster). Vertreter der heimischen Verbände ProBahn&Bus Regionalverband Mittelhessen, PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen sowie der VCD-Regionalgruppe Lahn-Dill haben sich aktuell getroffen, um über den Sachstand sowie die Folgen der Einführung von Fernverkehr auf der Dillstrecke zu erörtern.

Fakt ist, die geplanten IC-Doppelstockzüge sollen eigentlich schon auf mehreren Linien rollen, jedoch wurden sie auf der Relation Köln-Bremen-Hamburg wieder zurückgezogen, weil es Auslieferungsschwierigkeiten gibt. Auf der einzig verbliebenen Strecke Leipzig-Magdeburg-Hannover-Bremen-Norddeich gibt es Beschwerden, weil die Züge zu sehr schwanken, zeitweise mussten auch hier alte Ersatzzüge eingesetzt werden, was wiederum auf anderen Strecken, so auch auf der Linie Hamburg-Marburg-Gießen-Frankfurt-Karlsruhe zu kürzeren Zügen führte.

Die drei Verbände PRO BAHN, ProBahn&Bus und VCD sehen deshalb ein völlig unausgereiftes Konzept, welches von der Deutschen Bahn im März 2015 voreilig verkündet wurde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ertüchtigung des Hauptbahnhofs Darmstadt für mehr Fahrgäste dringend nötig

Darmstadt Hbf.

Darmstadt Hbf.

Eine Ertüchtigung des Darmstädter Hauptbahnhofs für deutlich mehr Fahrgäste hält der Fahrgastverband PRO BAHN für dringend erforderlich. Zusätzlich zum vor einigen Monaten freigegebenen Querbahnsteig zur Radstation wünscht sich PRO BAHN einen zusätzlichen Querbahnsteig nördlich der Bahnsteighalle.
Die Öffnung des ehemaligen Expressgut-Bahnsteigs, in dem sich heute die Radstation befindet, nimmt PRO BAHN als ersten Schritt zur Besserung der Umsteigesituation im Darmstädter Hauptbahnhof erfreut zu Kenntnis, sieht ihn allein aber nicht als dauerhaft geeignet an, um künftigen Anforderungen gerecht zu werden: „Stadt Darmstadt und DB Station & Service sollten im Interesse der Fahrgäste gemeinsam mit dem DADINA-Fahrgastbeirat und ADFC eine zufriedenstellende zukunftsweisende Lösung finden und schaffen.“ Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN Hessen kritisiert einseitige fehlerhafte Darstellung des Ausbaus der Main-Weser-Bahn zur ausschließlichen Stärkung des Güterverkehrs

ZDF-Bericht geht nicht auf die Notwendigkeit ein, dass der Personennah- und –fernverkehr für die Herzkammer Mittelhessens einen angemessenen Schienenanschluss braucht.

Die S 6 auf dem Weg nach Friedberg mit  in die Jahre gekommenen, nicht behindertengerechten Bahnsteigen und mit schnelleren Zügen im Nacken auf gleichem Gleis.

Die S 6 auf dem Weg nach Friedberg mit in die Jahre gekommenen, nicht behindertengerechten Bahnsteigen und mit schnelleren Zügen im Nacken auf gleichem Gleis.

Die Ausbauplanung der Main-Weser-Bahn zwischen Frankfurt am Main und Friedberg hat in ihrem seitherigen Zeitraum nie einer Kapazitätserweiterung der S 6 zwischen Frankfurt-Süd und Groß-Karben gedient, darüber hinaus Richtung Norden wird jedoch in Zukunft “mit allen S-Bahn-Zügen” bis Friedberg in einem konstanten Fahrplan durchgefahren. Uns stört schon der Arbeitstitel “Ausbau S 6″, denn es handelt sich insbesondere um einen Ausbau für den Regionalzugverkehr. Heute endet jeder zweite Zug der S 6 in Groß-Karben und es gibt nur einen “gebrochenen Takt”, weil die S-Bahn-Züge allein schon im regulären Plan an Stationen wie Frankfurter Berg stehen bleiben müssen. Die außerplanmäßigen Halte wegen diverser Betriebsstörungen, Verspätungen etc. sind dabei nicht berücksichtigt. Der Ausbau dient viel stärker einem konstanten Fahrplan im Regionalzugverkehr zwischen Gießen und Frankfurt am Main. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Regionalverband hat silbernes Jubiläum – PRO BAHN Großraum Frankfurt wird 25

Bild 25 Jahre PRO BAHN Frankfurt - 1200

Seit 1981 gibt es den Fahrgastverband PRO BAHN. Eine bewegte Zeit, insbesondere in den Anfängen, als das Verkehrsmittel Bahn noch weit hinten an stand. In den 1980er Jahren kannte man noch keinen ICE und keine Hochgeschwindigkeitsstrecke. Die Bahn war überall auf dem absteigenden Ast. Gerade in Hessen wurden in den 1960er bis 1980er Jahren durch die Deutsche Bundesbahn massiv Strecken stillgelegt.

Dem galt und gilt es entgegen zu treten und so wuchs der Fahrgastverband PRO BAHN so an, dass man eine Gliederung und Verbandsstufen brauchte, um die Mitgliederbetreuung und die Themen vor Ort angemessen zu berücksichtigen.

So entstand im Jahr 1992 der Regionalverband Großraum Frankfurt, gleich auch als eingetragener Verein mit Sitz in Frankfurt am Main, welcher heute folgendes Gebiet umfasst: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Regionalgruppe Westhessen/Rheinhessen hat sich im Oktober-Treffen breiter Themenpalette angenommen

Ein Bus der Linie 6 auf der Theodor-Heuss-Brücke, sie verbindet die Hauptbahnhöfe Mainz und Wiesbaden miteinander. Eine völlig überlastete Buslinie, welche aufzeigt, dass Wiesbaden die Citybahn braucht.

Ein Bus der Linie 6 auf der Theodor-Heuss-Brücke, sie verbindet die Hauptbahnhöfe Mainz und Wiesbaden miteinander. Eine völlig überlastete Buslinie, welche aufzeigt, dass Wiesbaden die Citybahn braucht.

Zum alle zwei Monate stattfindenden Fahrgaststammtisch kam die länderübergreifende Regionalgruppe Westhessen/Rheinhessen am 11.10. in Mainz zusammen. Eine breite Palette von Themen widmete man sich in der gut besuchten Runde an diesem Abend. Einen breiten Raum nahm das Thema Citybahn Wiesbaden, das in der Planung befindliche Straßenbahnkonzept, welches in Verknüpfung mit der Nachbarstadt Mainz in einigen Jahren wieder eine Tram in die hessische Landeshauptstadt bringen soll. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Regionalverband Großraum Frankfurt wählt Vorstand neu und bestätigt Thomas Schwemmer als Vorsitzenden

Thomas Schwemmer Fernseheinblendung

Am 09.10.2017 traf sich der PRO BAHN Regionalverband Großraum Frankfurt e.V. zu seiner Jahreshauptversammlung. Wie im Turnus von drei Jahren üblich stand die Wahl des Regionalvorstandes an. Wieder gewählt wurde Thomas Schwemmer als Vorsitzender, der den Regionalverband seit nunmehr sechs Jahren leitet. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN bezeichnet das Verhalten des Eschenburger Bürgermeisters bezüglich Dietzhölztalbahn als unwürdigen Zug

Fahrgastverband verwahrt sich gegen Aussage, dass die Vereine und Verbände pro Schiene das Straßenverkehrsprojekt B 253 grundsätzlich verhindern wollen

Die Dietzhölztalbahn im Dillenburger Stadtteil Frohnhausen. Hier liegen noch Schienen, während auch an anderer Stelle eine neue B 253 gebaut werden kann.

Die Dietzhölztalbahn im Dillenburger Stadtteil Frohnhausen. Hier liegen noch Schienen, während auch an anderer Stelle eine neue B 253 gebaut werden kann.

Ohne eigenes Konzept, wie er Daseinsvorsorge und Mobilität entlang der Dietzhölze wirklich generationenübergreifend sichern will, legt der Bürgermeister der Gemeinde Eschenburg, Götz Konrad aktuell eine nicht akzeptable Vorgehensweise an den Tag. Er propagiert mit Falschaussagen und irritiert dadurch massiv die Bevölkerung. Die Dietzhölztalbahn muss nicht weichen, damit die Umgehungsstraße der B 253 für Frohnhausen und Wissenbach gebaut werden kann. Das von ihm geäußerte Ausschließlichkeitskriterium ist keinesfalls fachlich hinterlegt. Dass die Reaktivierung der Eisenbahn nicht realisierbar ist, diese Aussage ist seitens des Eschenburger Bürgermeisters ohne wirkliche Begründung nur dahin gesagt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar