PRO BAHN Hessen – Fahrgastverband zur 10-Minuten-Garantie des RMV – Hat Pünktlichkeit Vorrang vor Anschluss-Sicherheit?

Ein Zug der S 5 im Frankfurter S-Bahn-Tunnel an der Station Konstablerwache. Hier fährt vom 16.07.-26.08.2016 kein Zug.

Ein Zug der S 5 im Frankfurter S-Bahn-Tunnel an der Station Konstablerwache.

Am 01. Juni trat die verbundweite 10-Minuten-Garantie des RMV in Kraft, die im Falle von Verspätungen aller Verkehrsmittel der etwa 1.000 Verbund-Linien greift. Einer solchen Regelung gebührt die uneingeschränkte Zustimmung von PRO BAHN, meint der Vorsitzende des Landesverbandes Hessen, Thomas Kraft. Auf der anderen Seite beklagen sich immer mehr Pendler darüber, dass ihnen immer öfter der Anschlusszug oder Bus gerade „vor der Nase“ wegfährt. Das liegt in der Regel darin begründet, dass im Wartefall den Verkehrsunternehmen durch die Besteller ein saftiges Pönale aufgebrummt wird. Die eine Regelung hat nur auf den ersten Blick mit der anderen nichts zu tun.

Logo 20 Jahre RMV zugeschnitten

Pressemitteilung – PRO BAHN Hessen zur RMV-Pünktlichkeitsgarantie – als Download

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Lumdatalbahn – Initiativen und Verbände kritisieren kollektiv die rückwärtsgewandten Gedanken der lokalen CDU

Nach Veröffentlichung des CDU-Ortsverbandes Allendorf (Lumda) mit der Zurückweisung und Tatsachenverdrehung zur Lumdatalbahn hagelt es Kritik an negativer Einstellung zur Reaktivierung der Lumdatalbahn – breiter gesellschaftlicher Konsens pro Reaktivierung ist hingegen feststellbar.

Ein VT 628 auf der Lumdatalbahn an einem Bahnübergang bei Mainzlar. (Bild: Lumdatalbahn e.V.)

Ein VT 628 auf der Lumdatalbahn an einem Bahnübergang bei Mainzlar. (Bild: Lumdatalbahn e.V.)

Als verfehlte und rückwärts gewandte Politik aus der Mottenkiste der 1970er Jahre bezeichnen mehrere Vereinigungen die Verlautbarungen der CDU Allendorf (Lumda) gegen die Reaktivierung der Lumdatalbahn. Laut dem PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen, dem VCD Kreisverband Gießen und dem Deutschen Bahnkundenverband mit seinem Mitgliedsverein Lumdatalbahn e.V. zeigen die Christdemokraten in Allendorf ein völlig veraltetes verkehrspolitisches Bewusstsein. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Bevölkerung Mittelhessens zeigt Flagge für Reaktivierung von Bahnstrecken mit gelungenem Aktionstag zu 120 Jahren Horlofftalbahn

Dampflok und Historischer Zug auf Gleis 3 in Beienheim, auf Gleis 1+2 die fahrplanmäßigen Triebwagen der Hess. Landesbahn am 03.10.2017.

Dampflok und Historischer Zug auf Gleis 3 in Beienheim, auf Gleis 1+2 die fahrplanmäßigen Triebwagen der Hess. Landesbahn am 03.10.2017.

Großer Andrang an den Infoständen in der Bahnhofstraße in Beienheim, einem Stadtteil von Reichelsheim (Wetterau)., so auch am Infostand von PRO BAHN.

Großer Andrang an den Infoständen in der Bahnhofstraße in Beienheim, einem Stadtteil von Reichelsheim (Wetterau)., so auch am Infostand von PRO BAHN.

Als eine gelungene Veranstaltung bezeichnet der PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen den Aktionstag „120 Jahre Horlofftalbahn“ am 03.10.2017. Nicht nur das Wetter spielte am Tag der Deutschen Einheit in dem ansonsten bislang eher unangenehmen Herbst 2017 mit, auch die Bevölkerung hat den Tag sichtbar angenommen. Die regulären Züge waren ebenso überfüllt wie der aus Hanau herbeigekommene Dampfzug, welcher mehrmals zwischen Friedberg und Nidda diesen Ast der Horloffbahn befuhr. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN veröffentlicht Vergleichstabelle zur RMV-Fahrpreisanpassung zum 01.01.2018

Veränderungen Fahrpreise RMV – 01-01-2018 – als PDF-Datei

Der Teufel liegt im Detail, so kann man die anstehende Anpassung der Fahrpreise im Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) bezeichnen, welche nun drei Monate später als in den vorangegangenen Jahren den RMV-Aufsichtsrat passierte. Der Fahrgastverband PRO BAHN zeigt sich wegen der Veränderungen im Detail durchaus überrascht. Der Landesverband Hessen mit seinen Regionalverbänden veröffentlicht hier die selbst erstellte Vergleichstabelle, wodurch dargelegt wird, dass sich Fahrpreisveränderungen zwischen minus 25% und plus 4,2 % am zum 01.01.2018 ergeben. Viel Spaß beim Lesen.

Tarif-Preisliste RMV 2018

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Machbarkeitsstudie wertet Lumdatalbahn als reaktivierungsfähig – Lumdatalbahn e.V. und PRO BAHN Mittelhessen freut es.

Endlich – erstmals ist bei einer Bewertung in Hessen vom standardisierten Verfahren abgewichen worden und es führt voraussichtlich zum Durchbruch

Regionalbahnen von Gießen über Lollar in den Rabenauer Ortsteil Londorf und umgekehrt werden im 60-Minuten-Takt empfohlen.

Der Bahnhof in Londorf, von 1959 bis 1981 Endbahnhof der 1902 in Betrieb genommenen Strecke in der Personenbeförderung. Ist der Kernort der Gemeinde Rabenau im Landkreis Gießen in einigen Jahren wieder Endpunkt des SPNV?

Der Bahnhof in Londorf, von 1959 bis 1981 Endbahnhof der 1902 in Betrieb genommenen Strecke in der Personenbeförderung. Ist der Kernort der Gemeinde Rabenau im Landkreis Gießen in einigen Jahren wieder Endpunkt des SPNV?

Der Verkehrsausschuss des Kreistags des Landkreises Gießen hat am 14.09. in der Universitätsstadt zu seiner regulären Sitzung zusammengefunden aber bereits der erste Tagesordnungspunkt hatte es in sich. Zwei vom Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) beauftragte Planungsbüros stellten eine als „4. Mitfall“ bezeichnete Machbarkeitsstudie für eine mögliche Reaktivierung der Lumdatalbahn vor. Damit bezeichnet ist bereits die 4. Reaktivierungs-Untersuchung. Die Referenten-Liste im Fachausschuss des Landkreises war hochkarätig besetzt, so waren RMV-Chefplaner Thomas Busch, der zuständige Referent des Hessischen Verkehrsministeriums, Frank Sachs vor Ort in den neuen Kreisverwaltungsgebäuden im Gießener Osten zu Gast. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN informiert am Stand in der Wetterau und in Kassel im Oktober 2017

Ein Infostand des PRO BAHN Landesverbandes Hessen.

Ein Infostand des PRO BAHN Landesverbandes Hessen.

Stand Bebra 2014 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

RV Nordhessen: RE 11 Kassel-Düsseldorf ist kein adäquater Ersatz für den Fernzug

Ein RE 11 der Baureihe 425 an seinem Endpunkt im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe.

Ein RE 11 der Baureihe 425 an seinem Endpunkt im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe.

RE 11, verwirrender Weise gibt es die Nummer zweimal in Hessen, so heißt die neue Direktverbindung, welche nun seit dem letzten Fahrplanwechsel Mitte Dezember 2016 mehrmals täglich als Regional-Express-Verbindung die nordhessische Metropole mit dem Ruhrgebiet und der NRW-Landeshauptstadt Düsseldorf verbindet.

„Besser als nichts“ sagt zwar Regionalsprecher Dieter Kleinschmidt, „aber wir hatten schon mal bessere Zeiten“. Bei dem letzten Regionaltreffen des PRO BAHN Regionalverbandes Nordhessen erinnerte man sich an die Zeiten des Interregios, welcher mit einer seiner Linien auf der Mitte-Deutschland-Verbindung vom Ruhrgebiet über Kassel bis in die ostdeutschen Bundesländer nach Leipzig und Dresden verkehrte. In der Wirkungszeit von Ex-Bahnchef Mehdorn sei dies alles kaputt gemacht worden. Die Ost-West-Achse sei völlig ausgeblutet worden wie viele andere in Deutschland. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

03.09. jemals größte Bombenentschärfung in Frankfurt – Regional- und S-Bahn-Verkehr nicht betroffen

DSC09493 - klein 600

Der Sonntag (03.09.) steht ganz im Zeichen einer Bombenentschärfung in Frankfurt am Main am nordwestlichen Rand der Innenstadt in der Nähe des Uni-Campus Westend. Eine ganz wichtige Nachricht, der Regional- und S-Bahn-Verkehr ist nicht betroffen, auch die Stationen Frankfurt (Main)-West und Frankfurt-Eschersheim, welche man hätte vermuten können, dass sie in der Sicherheitszone liegen könnten, sind nicht betroffen. Somit kommt es ausschließlich zu Einschränkungen im städtischen Liniennetz von Frankfurt, d.H. U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse. Die sog. A-Achse (U1, U2, U3 und U8) und die C-Achse (U6, U7) sind am stärksten betroffen aber auch die U4 und die U5 haben abschnittsweise Einschränkungen. Wir von PRO BAHN bitten besonnen zu sein, insbesondere auch dann, wenn man im Normalfall das Gebiet durchfahren hätte, nun mit Bus und Bahn einen weiträumigen Umweg nehmen muss. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

LOCOMORE – ein weiterer Start von Stuttgart über Frankfurt nach Berlin und zurück ab dem 24.08.

Landesvorsitzender Thomas Kraft im Interview mit hr-info.

Nur wenige Monate waren dem Start von LOCOMORE, dem kleinen Fernzugkonkurrenten der Deutschen Bahn gegönnt, mit einem Zugpaar mehrmals wöchentlich zwischen Frankfurt und Berlin unterwegs zu sein. Es ging in die Insolvenz.

Ein Waggon von LOCOMORE bei der Innotrans in Berlin im September 2016.

Ein Waggon von LOCOMORE bei der Innotrans in Berlin im September 2016.

Nun wird am 24.08.2017 ein Neustart gewagt, denn neue Namen tauchen als Beteiligte auf, ein Investor aus Tschechien und der Marktführer (93% Anteil) des deutschen Fernbusmarktes, das Unternehmen Flixbus steigt in den Zugmarkt ein. Der neue Name „Flixtrain“ wurde inzwischen aus der Taufe gehoben und es mutet an, als wird der Name „Flixtrain“ alsbald den Namen „LOCOMORE“ ersetzen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

„Der Umsteiger“-die Fahrgastzeitung-Ausgabe 116 – ist erschienen

Der Umsteiger 116 - Titelseite
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar