PRO BAHN Bundesverband: Fahrgäste fordern Weiterentwicklung statt Stillstand bei der Bahn

Bundesverband des Fahrgastverbandes PRO BAHN stellt Kriterien für die künftige Ausrichtung des Bahnsystems und der Bahnpolitik in Deutschland auf.

Pressemeldung vom 31.01.2017

Berlin(pb) Der Fahrgastverband PRO BAHN hat sich nach dem gestrigen Rücktritt von Bahnchef Dr. Grube Gedanken gemacht, was einen guten Bahnchef ausmacht und welche Voraussetzungen für den zukünftigen Erfolg der Eisenbahn in Deutschland seitens der Bundespolitik geschaffen werden müssen. Dafür muss einerseits Grubes Nachfolger viele Eigenschaften erfüllen, aber andererseits müssen auch die Bedingungen seitens der Bahnpolitik des Bundes stimmen – nicht nur in Bezug auf die Deutsche Bahn AG.

Was muss der nächste Bahnchef können?
DSC08308 - klein600 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rücktritt Bahnchef Grube | Hinterlasse einen Kommentar

Vorsitzender von PRO BAHN Hessen sieht die Amtszeit Grubes differenziert und wünscht sich eine ureigene Fachperson aus dem Bahnwesen als Nachfolge

Der Chef der Deutschen Bahn, Rüdiger Grube, ist nach rund acht Jahren Dienstzeit zurückgetreten. Der Landesvorsitzende des PRO BAHN Landesverbandes Hessen, Thomas Kraft verweist bei erfolgten Medienanfragen einerseits auf die bundesweite Bedeutung des Themas und die daher abzuleitende Zuständigkeit des PRO BAHN Bundesverbandes und seine Pressemitteilung. Der PRO BAHN Landesvorsitzende gibt aufgrund mehrfacher aktueller Anfragen eine kurze eigene Einschätzung seitens der Spitze des Landesverbandes, die durchaus vom Bundesverband unabhängige Aspekte enthält. Die Amtszeit Grubes sei eine sehr differenziert zu betrachtende Zeit, die Ära von Vorgänger Hartmut Mehdorn sei dagegen eine wahre Katastrophe gewesen, was den weitreichenden Niedergang der Bahn in Teilen des Unternehmens, der Infrastruktur und des Verkehrswesens bedeutet habe.

Ex-Bahnchef Rüdiger Grube (Fotografiert durch Thomas Kraft)

Ex-Bahnchef Rüdiger Grube (Fotografiert durch Thomas Kraft)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rücktritt Bahnchef Grube | Hinterlasse einen Kommentar

Bündnis “Bahn für Alle” begrüßt Rücktritt von DB-Chef Grube / “S21 steht auf der Kippe”

Der PRO BAHN Landesverband Hessen und der PRO BAHN Landesverband Berlin/Brandenburg sind Mitglied im Bündnis “Bahn für Alle”. Das Bündnis hat eine Pressemitteilung herausgegeben, die wir auch an dieser Stelle im Original veröffentlichen.

Ex-Bahnchef Rüdiger Grube (Fotografiert durch Thomas Kraft)

Ex-Bahnchef Rüdiger Grube (Fotografiert durch Thomas Kraft)

Pressemitteilung Bündnis “Bahn für Alle” Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rücktritt Bahnchef Grube | Hinterlasse einen Kommentar

Pressemitteilung des PRO BAHN Bundesverbandes zum Grube-Rücktritt

Wir veröffentlichen an der Stelle die Stellungnahme des PRO BAHN Bundesverbandes, um die verschiedenen Sichtweisen zum Thema gleichberechtigt nebeneinander zu stellen.

Pressemeldung vom 30.01.2017
Fahrgastverband PRO BAHN bedauert Rücktritt von Dr. Rüdiger Grube
Deutliche Verbesserung der Zusammenarbeit in seiner Amtszeit

Berlin(pb) Der Fahrgastverband PRO BAHN bedauert den Rücktritt von Dr. Rüdiger Grube als Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG. Unter seiner Regie konnte der Dialog zwischen der Deutschen Bahn und den Fahrgastvertretern neu aufgebaut werden, nachdem dieser unter seinem Vorgänger quasi eingefroren war. Der Fahrgastverband PRO BAHN wurde in den letzten Jahren verstärkt von Seiten des Unternehmens eingebunden und konnte so die Bedürfnisse der Fahrgäste besser einbringen.

Bahnchef Rüdiger Gruber und PRO BAHN Ehrenvorsitzender Karl-Peter Naumann bei einer Gesprächsrunde.

Bahnchef Rüdiger Gruber und PRO BAHN Ehrenvorsitzender Karl-Peter Naumann bei einer Gesprächsrunde.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Rücktritt Bahnchef Grube | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN-Mitglied Lutz Joachim Bartsch – Verkehrsexperte aus Kassel – unerwartet verstorben.

Lutz Joachim Bartsch, geb. am 12.02.1945, gestorben am 12.12.2016

Völlig unerwartet haben wir heute erfahren, dass bereits am 12.12.2016 unser Mitglied Lutz Joachim Bartsch im 72. Lebensjahr verstorben ist. Wir sprechen hiermit unser Mitgefühl aus. Lutz Joachim Bartsch gehörte eine Periode lang als erweiterter Vorstand dem Landesvorstand des PRO BAHN Landesverbandes Hessen an. Seit August 2016 bis zu seinem Ableben führte er die Funktion des Stellvertretenden Vorsitzenden der PRO BAHN Regionenvereinigung NOM Nordhessen-Osthessen-Mittelhessen aus. Die aktuelle Zeit hätte den Verkehrsexperten Bartsch durchaus gebraucht, gerade sein Wissen rund um das Straßenbahn- und Busnetz in Kassel wird uns fehlen. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.

Frankfurt am Main, Kassel, den 20.01.20117

Für den Vorstand des Landesverbandes Hessen und die Regionenvereinigung der Regionalverbände Nordhessen, Osthessen und Mittelhessen:
Thomas Kraft, Vorsitzender
Werner Filzinger, Stellv. Vorsitzender
Dieter Kleinschmidt, Regionalsprecher

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Streik in Hessen in privaten Omnibusunternehmen – ein persönlicher Kommentar

Thomas Kraft, Landesvorsitzender des PRO BAHN Landesverbandes Hessen äußert sich zu den aktuellen Busfahrerstreiks in Hessen

20170119_155206(0) - klein 600

Seit rund zwei Wochen fahren in den größeren Städten Hessens keine Linienbusse, eine Streikdauer, welche in der Ausweitung keiner erwartet hätte. Nun ist wäre es einfach, als Fahrgastvertreter die Einhaltung einer festgelegten Leistung einzufordern, sprich den Fahrplan. Es ist klar, dass diese Leistung eigentlich unabdingbar ist, weil davon viele persönliche Schicksale abhängen. Ein nicht unerheblicher Teil der Menschen, in Hessen sind dies in und um die Großstädte und Städte über 50.000 Einwohner nicht wenige, haben kein Auto, sind darauf angewiesen, dass sie mit dem Bus zur Arbeit fahren. Fast der gesamte Schülertransport läuft in Hessen über den im Fahrplanbuch ausgewiesenen Verkehr. Dies wäre aber zu kurz gedacht, wenn man sich als Fahrgast darauf in der eigenen Auffassung zum Thema Streik beschränkt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Fahrgastverband PRO BAHN Regionalverband Großraum Frankfurt zum Busfahrerstreik in Hessen im Januar 2017

Für den unabhängige Fahrgastverband PRO BAHN RV Frankfurt ist der in der zweiten Woche laufende Arbeitskampf nach dem katastrophalen Betreiberwechsel beim Buslinien-Netz im Vorder- und Hochtaunus der nächste Tiefschlag für die Fahrgäste im öffentlichen Verkehr Hessens. Pünktlich zum Ferienende und mitten im Winter trifft der Streik nun insbesondere die Pendler und Schüler in Hessen besonders hart.

20170119_155206(0) - klein 600 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wohnungswechsel: Die „Fahrgastzeitung“ zieht um. Die Ausgabe Nr. 115 soll erstmals in einem neuen Outfit erscheinen.

So sieht die Fahrgastzeitung bislang aus. Wie sie künftig aussieht, das sieht man demnächst auch hier.

So sieht die Fahrgastzeitung bislang aus. Wie sie künftig aussieht, das sieht man demnächst auch hier.

Am 10.01. traf sich die Redaktion der Fahrgastzeitung unter der Leitung von Endredakteur Wolfgang Brauer zur Sitzung in Frankfurt. Es ist schon seit Monaten in Planung, nun sind weitere Schritte vollzogen bzw. in Arbeit. Das Geheimnis soll zur Ausgabe Nr. 115 im Frühjahr gelüftet werden, wenn die Zeitung 20 Jahre erscheint. Jedes öffentliche Medium muss zeitgemäß fortentwickelt werden, wobei wir natürlich die Inhalte und die Ausrichtung der FGZ als zeitgemäßes Fachmedium ansehen. Näheres wird in nächster Zeit auch hier auf pro-bahn-hessen.de bekanntgegeben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Fahrgastverband PRO BAHN steht uneingeschränkt hinter dem Verein Lumdatalbahn e.V. – vorerst letzte Fahrt war am 17.12.2016 vor der (vorübergehenden) Einstellung des Gesamtverkehrs.

Gemeinsam muss für die Reaktivierung und die Wiedereinrichtung von Personenverkehr gekämpft werden.

Ein VT 628 auf der Lumdatalbahn an einem Bahnübergang bei Mainzlar. (Bild: Lumdatalbahn e.V.)

Ein VT 628 auf der Lumdatalbahn an einem Bahnübergang bei Mainzlar. (Bild: Lumdatalbahn e.V.)

Nun ist auch die Lumdatalbahn stillgelegt. Mit Ausnahme eines Abschnittes der Ohmtalbahn zwischen Kirchhain und Nieder-Offleiden für den dortigen Steinbruch gibt es somit außerhalb des mit Personenverkehr befahrenen Netzes in Mittelhessen keine alten Bahnstrecken mehr, welche noch in Betrieb sind. Vieles ist zerschlagen, zurückgebaut, zersiedelt.

Dieses Schicksal darf die Lumdatalbahn nicht treffen, auf welcher Ende Mai 1981 von Lollar bis Londorf über die Länge von 14 km der Personenverkehr eingestellt wurde. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Angebot im Nordhessischen Verkehrsverbund NVV rechtfertigt in der Fläche – im ländlichen Raum – die Fahrpreiserhöhung zum 01.01.2017 nicht

Landesverband sowie Regionalverbände Nordhessen und Osthessen äußern sich zu den Fahrpreiserhöhungen im Norden und Osten des Bundeslandes.

Außerhalb des Stadtnetzes Kassel und des RegioTram-Netzes nur im Schienenverkehr adäquates Angebot in der Fläche vorhanden. 1,9% ist eine moderate Preisanhebung, jedoch über der allgemeinen Teuerungsrate.

Ein Regionalzug der Cantus-Bahn im Bahnhof Bebra, welche den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) im östlichen Netz von Nordhesssen durchführt.

Ein Regionalzug der Cantus-Bahn im Bahnhof Bebra, welche den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) im östlichen Netz von Nordhesssen durchführt.

Weite Teile Nordhessens, auch größere Orte, sind nur unzureichend an den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) angeschlossen. Um dem starken Bevölkerungsrückgang entgegen zu wirken, müssen deutliche Maßnahmen in der ländlichen Region ergriffen werden. Dazu gehöre auch, dass zumindest die Kernorte von Großgemeinden zumindest in den üblichen Betriebszeiten zwischen 5:00 Uhr und 24:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen ab 8:00 Uhr mit dem Linienbus erreichbar sind. Das ist zur Zeit nicht der Fall. Daher sollte überlegt werden, die Preise für längere Distanzen über mehrere Jahre konstant zu halten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar