Fahrgastverbände aus Hessen und Niedersachsen kritisieren Unterbrechung des ICE-Verkehrs während der langen Bauphasen in 2019 und den Folgejahren auf der Schnellfahrstrecke und der Main-Weser-Bahn

PRO BAHN Regionalverbände Mittelhessen, Nordhessen und Süd-Niedersachsen äußern sich zu der durch ihre Regionen fahrenden Fernzugverbindung.

Die DB-Fernzuglinie 26 wird zum Fahrplanwechsel im Dezember 2018 von alten Intercity-Waggons auf ICE-T-Züge umgestellt. Nach vielen Jahren wird den Fahrgästen auf der Relation wieder mehr Service wie ein Bordrestaurant und WLAN bereitgestellt.

Die Regionalverbände Mittelhessen, Nordhessen und Süd-Niedersachsen fordern den Erhalt der durchgängigen Fernzugverbindung auf der IC(E)-Linie 26 Karlsruhe-Heidelberg-Darmstadt-Frankfurt-Gießen-Marburg-Kassel-Göttingen-Hannover-Hamburg-Rostock-Stralsund während der Bauarbeiten auf der Schnellfahrstrecke zwischen Göttingen und Hannover von Juni bis Dezember 2019 und den Folgejahren, in denen weitere Sperrungen anstehen.

Ein IC verlässt (mit Verspätung) den Bahnhof Gießen. Daneben auf Gleis 4 ein HLB-Zug des Main-Lahn-Sieg-Express.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Erhebliche Schäden festgestellt – Sperrung der Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main voraussichtlich bis Ende der 42. Kalenderwoche 2018, d.h. 21.10.2018

Brand eines ICE nahe Dierdorf im Westerwald am 12.10.2018 hat längere Sperrung zur Folge

Der ICE-Bahnhof in Montabaur in Blickrichtung Köln vor wenigen Wochen.

Der ICE-Bahnhof in Montabaur in Blickrichtung Köln vor wenigen Wochen.

Zu dem ICE-Brand vom 12.10.2018 geben wir hiermit die aktuelle Presseinformation der Deutschen Bahn an unsere Leserinnen und Leser weiter. Wir geben hierzu an dieser Stelle bewusst keine Wertung ab, möchten aber zur Information der Fahrgäste beitragen. Sobald uns neue Informationen zum Betrieb vorliegen, werden wir sie veröffentlichen oder auf die Quellen verweisen.

Ihr PRO BAHN Landesverband Hessen

—————————————————————
Pendelverkehr mit ICE-Zügen zwischen Montabaur und Frankfurt Hauptbahnhof ab Montag, dem 15.10.2018

Seit Montag, den 15.10. hat die Deutsche Bahn zwischen den Stationen Frankfurt (Main) Hbf. und Montabaur einen stündlichen Pendelverkehr mit den bekannten, entlang der Schnellfahrstrecke liegenden Unterwegshalten „Frankfurt Flughafen Fernbahnhof“ und „Limburg-Süd“ eingerichtet. Die ICE zwischen Frankfurt und Köln fahren über die linke und die rechte Rheinstrecke, fallen aber auch teilweise aus.

a) Die Abfahrten in Frankfurt (Main) Hbf. starten immer zur vollen Stunde von 5:00 Uhr bis 21:00 Uhr, die Ankunftszeiten der Gegenzüge liegen zwischen der 41. und der 48. Minute.
b) Die Abfahrten in Montabaur starten ebenfalls immer zur vollen Stunde von 5:00 Uhr und bis 22:00 Uhr, , die Ankunftszeiten der Gegenzüge liegen zwischen der 41. und der 48. Minute. Die Züge fahren stets auf Gleis 4 an und ab, also am gleichen Bahnsteig wie der Regionalzug der RB 29 (Limburg-Siershahn) auf Gleis 5.
c) Die Abfahrtszeiten in Limburg-Süd sind zur 11. Minute in Richtung Frankfurt und zur 32. Minute in Richtung Montabaur.
d) Die Abfahrtszeiten in Frankfurt-Flughafen Fernbahnhof sind in Richtung Ffm. Hbf. zur 28. Minute und in Richtung Montabaur zur 13. Minute.

—————————————————————

(Berlin, 13. Oktober 2018, Stand: 18:30 Uhr) Analysen durch Fachleute haben am späten Nachmittag ergeben, dass die Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main für Reparaturarbeiten voraussichtlich bis Ende kommender Woche gesperrt bleiben muss. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Warum so oft Busse und Bahnen ausfallen – Der Fehler liegt im System

Aktuell sind die Regionalbahnstrecken in der Wetterau mit den Linien RB 46, RB 47 und RB 48 sowie die RB 16 betroffen

Aktuell fallen die Züge der Hessischen Landesbahn im Wetteraunetz aus, wie hier in Beienheim auf den Linien RB 47 Friedberg-Wölfersheim und RB 48 Friedberg-Nidda aber auch auf der RB 46 Gießen-Nidda-Gelnhausen und RB 16 Friedberg-Friedrichsdorf und diese sollen durch Busse ersetzt werden.

Aktuell fallen die Züge der Hessischen Landesbahn im Wetteraunetz aus, wie hier in Beienheim auf den Linien RB 47 Friedberg-Wölfersheim und RB 48 Friedberg-Nidda aber auch auf der RB 46 Gießen-Nidda-Gelnhausen und RB 16 Friedberg-Friedrichsdorf und diese sollen durch Busse ersetzt werden.

 Zur der Zeit, als in Deutschland noch Dampfzüge verkehrten, also in der Ära der guten alten Deutschen Bundesbahn, und auch danach, waren Ausfälle von Zügen die absolute Ausnahme. Das Wort Schienenersatzverkehr war noch nicht erfunden.  Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

29.09. war Kassel an der Reihe – Infostände von PRO BAHN in den hessischen Fußgängerzonen und anderen Orten

Wir möchten als Fahrgastverband PRO BAHN nah an den Bürgerinnen und Bürgern sein. Dazu können Infostände einen wertvollen Beitrag leisten. Am Samstag, den 29.09.2018 war mal wieder Kassel an der Reihe.

Der Infostand mit Bistrotisch und Schirm in der Fußgängerzone "Obere Königstraße" am 29.09.2018 in Kassel.

Der Infostand mit Bistrotisch und Schirm in der Fußgängerzone „Obere Königstraße“ am 29.09.2018 in Kassel.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Kreis Bergstraße gibt Überlandbahn nicht auf: PRO BAHN freut sich über neu entflammte Diskussion um die Überwaldbahn. Ohne eingehende Untersuchung sollte eine Reaktivierung für den Eisenbahnverkehr nicht vorschnell ausgeschlossen werden. Bessere Erreichbarkeit zu den Zentren der Region könnte Standort Wald-Michelbach attraktiver machen.

Die neu entflammte Diskussion um eine Reaktivierung der Überwaldbahn nimmt der Fahrgastverband PRO BAHN erfreut zur Kenntnis. „Wie in zahlreichen anderen Regionen selbst eingefleischte Schienenskeptiker eingestehen müssen, können tot geglaubte Nebenstrecken einen wichtigen Beitrag zur Regionalentwicklung leisten“, findet Peter Castellanos, Vorsitzender des PRO BAHN Regionalverbands Starkenburg. „Man sollte sich daher davor hüten die Chancen einer Reaktivierung mit Vorurteilen pauschal abzulehnen und Kosten wie Nutzen verschiedener Varianten sorgfältig abwägen. Für letzteres bildet die nun durch den Kreis initiierte Machbarkeitsstudie eine wichtige Grundlage“. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN bezieht durch seine hessischen Regionalverbände für 5 Lokale Nahverkehrspläne Position

Hoch erfreut zeigen sich die Akteurinnen und Akteure über das Ergebnis. Im Sinne der Fahrgäste hat der Fahrgastverband PRO BAHN zu 4 Fortschreibungen der jeweiligen Lokalen Nahverkehrspläne Stellung genommen, deren Anhörungsverfahren in den letzten Monaten lief.

Nach dem Hess. ÖPNV-Gesetz sollen alle Aufgabenträger, d.h. Landkreise und Städte ab 50.000 Einwohner, alle fünf Jahre entweder ihren bestehenden Lokalen Nahverkehrsplan fortschreiben oder einen neuen erstellen. Es handelt sich um Gebietskörperschaften in Osthessen, Mittelhessen sowie dem Rand des Rhein-Main-Gebiets

Die Meinung wird durch die auf dem Tisch liegenden Fakten gestützt. Hier die Papiere von hinten nach vorn: Bürgerhaus Atzbach, Wege rund um das Hallenbad herum. PRO BAHN nimmt sich nun des Problems im Internet an.

Die Meinung wird durch die auf dem Tisch liegenden Fakten gestützt. Hier die Papiere von hinten nach vorn: Bürgerhaus Atzbach, Wege rund um das Hallenbad herum. PRO BAHN nimmt sich nun des Problems im Internet an.


Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN Hessen freut sich über Stand von PRO BAHN bei der Innotrans 2018

Landesverband Hessen bedankt sich bei dem PRO BAHN Landesverband Berlin/Brandenburg für das Engagement im Vorfeld

Der Fahrgastverband PRO BAHN wird bei einem Stand erstmals auf der weltweit größten Bahntechnik-Fachmesse, der Innotrans in Berlin vertreten sein, welche vom 18.-23.09.2018 stattfindet. Aufgrund der günstigen Gegebenheiten, nämlich dem Messestandort mit größeren direkten Gleisanlagen, schlägt die Fachmesse alle zwei Jahre im September in der Bundeshauptstadt in ihrer vollen Größe im gesamten Messeareal auf. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN Hessen begrüßt Einstieglotsen im Regionalzugverkehr des Frankfurter Hauptbahnhofs

Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt es, dass Lotsen auf den Bahnsteigen in Frankfurt dafür sorgen, dass in den Zügen gleichmäßig, geordnet und im fahrplantechnischen Zeitraum eingestiegen wird.

Nachdem dieses Projekt nun seit 2017 genau ein Jahr im Frankfurter S-Bahn-Tunnel praktiziert wird, erfolgt nun ab dem 03.09.2018 eine Ausdehnung auf den Regionalzugverkehr im Kopfbahnhof des Frankfurter Hbf. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Gratulation an die Stadt Eppstein im Taunus zum „Bahnhof des Jahres 2018“

Bahnhof Eppstein mit dem historischen Bahnhofsgebäude und idealer Nutzung. Davor der Bahnsteig mit der einfahrenden S 2 auf dem Weg von Dietzenbach nach Niedernhausen.

Bahnhof Eppstein mit dem historischen Bahnhofsgebäude und idealer Nutzung. Davor der Bahnsteig mit der einfahrenden S 2 auf dem Weg von Dietzenbach nach Niedernhausen.

Kommune im Main-Taunus-Kreis gewinnt die alljährliche Auszeichnung der „Allianz pro Schiene“ im Jahr 2018

Hessen ist wieder mal dabei, die alljährlich durch die „Allianz pro Schiene“ vergebene Auszeichnung „Bahnhof des Jahres“ geht dieses Jahr an Eppstein im Main-Taunus-Kreis und an Winterberg in Nordrhein-Westfalen/Hochsauerland. Ein Großstadtbahnhof stand in diesem Jahr nicht zur Auszeichnung an.

Der PRO BAHN Landesverband Hessen gratuliert der Stadt Eppstein mit Bürgermeister Alexander Simon recht herzlich für diese Anerkennung jahrelanger Arbeit. Seit 2003, als eine Rahmenvereinbarung zwischen Deutscher Bahn, Verkehrsverbund und Stadt geschlossen wurde, fand eine umfassende Sanierung des Gebäudes, des Bahnhofsumfeldes und der Verkehrsstation statt, welche als überaus gelungen bezeichnet werden kann. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Vom Sommer-Baustellenfahrplan wieder übergehend in die Alltags-Zugausfälle. Fahrplankürzungen im Mittelhessen-Express-Netz sind schon monatelang und auch deshalb inakzeptabel.

Kündigung des Verkehrsleistungsvertrags seitens des Aufgabenträgers vielleicht eine schnell nötige Konsequenz.

Talent 2-Züge des Mittelhessen-Express in Gießen, links der RB 49 und rechts der RB 40, an welchem der RB 41 angekoppelt wird.

Talent 2-Züge des Mittelhessen-Express in Gießen, links der RB 49 und rechts der RB 40, an welchem der RB 41 angekoppelt wird.

Anmerkung: Diese Pressemitteilung wurde am 05.08.2018 – Sonntagabend herausgegeben. Die Zugausfälle dauern auch an den Tagen danach an.

Sechs Wochen lang mussten die Menschen in Hessen mit den umfassensten Baustellenfahrplänen aller Zeiten leben, insbesondere dem der Main-Weser-Bahn wegen des viergleisigen Ausbaus und dem des geschlossenen Frankfurter S-Bahn-Tunnels.

Nun, nachdem die Sommerferien in Hessen zu Ende sind, kommt ein Tag vorher die nächste Hiobsbotschaft. Es kommt aufgrund Personalknappheit zu Zugausfällen im Netz des Mittelhessen-Express, welches die Linien RB 40, RB 41 und RB 49 umfasst. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar