PRO BAHN Hessen kritisiert Bundesregierung wegen der Zwischenentscheidung zum Bundesverkehrswegeplan 2030

Von einer sprichwörtlichen Enttäuschung spricht der PRO BAHN Landesverband Hessen in Bezug auf den von der Bundesregierung auf den weiteren Weg gebrachten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030. Im März seien die Bürgerinnen und Bürger, insbesondere in einen Anhörungsmarathon von nur sechs Wochen gezwungen worden. Unter Entbehrung großer zeitlichen Ressourcen seien trotz der viel zu kurzen Frist geschätzte 40.000 Stellungnahmen eingegangen. Seiten aus Bundesverkehrswegeplan 2030 - Titelseite - klein 500 Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN Hessen wünscht schöne Sommerferien

THEMEN STEHEN AUF DIESER SEITE WEITER UNTEN !!

Sommeridylle mal klein - hier im sanften Tourismus an der Lahn am Bootsanleger bei Lahnau in Mittelhessen. Die Lahn ist der am stärksten von Kanus frequentierte Fluss Deutschlands mit rund 10.000 Booten jährlich. Nur noch im unteren Teil ab Limburg wird die Lahn von Ausflugsschiffen befahren.

Sommeridylle mal klein – hier im sanften Tourismus an der Lahn am Bootsanleger bei Lahnau in Mittelhessen. Die Lahn ist der am stärksten von Kanus frequentierte Fluss Deutschlands mit rund 10.000 Booten jährlich. Nur noch im unteren Teil ab Limburg wird die Lahn von Ausflugsschiffen befahren.

Der PRO BAHN Landesverband Hessen mit seinem Landesvorstand sowie den 5 Regionalverbänden Starkenburg e.V., Großraum Frankfurt e.V., Mittelhessen, Osthessen und Nordhessen, man wünscht allerseits Erholung und Entspannung in den Wochen der Sommerferien. Nutzen Sie die Angebote des ÖPNV zu vielen Ausflugszielen in Hessen. Die beiden Verkehrsverbünde, die Tourismusverbände und Gebietskörperschaften haben hierzu allerhand Informationsmaterial herausgegeben. Leider gibt es dieses Jahr nicht den Deutschlandpass, um mit einer Flatrate quer durch Deutschland zu reisen aber im Detail findet sich doch die eine oder andere Möglichkeit des günstigen Reisens. PRO BAHN Hessen wird sich für die Wiedereinführung von Flatrateangeboten für das Nutzen der Eisenbahn stark machen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

*PRO BAHN fordert vollständigen Übergangstarif von Darmstadt bis Mannheim

Dadina verschläft Chancen der besseren Main-Neckar-Züge

Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert endlich Schritte zu einem vollständigen Übergangstarif zwischen dem Raum Darmstadt-Dieburg und der Region Rhein-Neckar. Bisher gibt es keine durchgehenden Verbundfahrkarten von Darmstadt in die Heidelberger und Mannheimer Innenstadt. Den Darmstadt-Dieburger ÖPNV-Dezernenten Christian
Fleischmann fordert PRO BAHN auf, bis Dezember 2018 gemeinsam mit RMV und dem südlichen Nachbar Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) die Voraussetzungen hierfür zu schaffen.

Hier vom Darmstädter Hbf. mit einem Übergangstarif im SPNV und dann bis Mannheim, Ludwigshafen oder Heidelberg, dort mit der gleichen Fahrkarte in die Innenstadt. Diese Forderung im Sinne der Fahrgäste erhebt der PRO BAHN Regionalverband Starkenburg.

Hier vom Darmstädter Hbf. mit einem Übergangstarif im SPNV und dann bis Mannheim, Ludwigshafen oder Heidelberg, dort mit der gleichen Fahrkarte in die Innenstadt. Diese Forderung im Sinne der Fahrgäste erhebt der PRO BAHN Regionalverband Starkenburg.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN Nordhessen unterstützt Forderung nach zeitnahem Ausbau des Bahnhofs Treysa

Der Bahnhof der 19.000-Einwohner-Stadt Schwalmstadt hat als Knotenpunkt des südlichen Schwalm-Eder-Kreises eine zeitgemäße und barrierefreie Verkehrsstation mehr als verdient. PRO BAHN schreibt Brief an die Deutsche Bahn zum Thema.

Es läuft einiges schief in Sachen Ausbau von Verkehrsstationen in Hessen. Alle paar Jahre werden von Politik, der Deutschen Bahn und Verkehrsunternehmen Listen veröffentlicht, welche Stationen man beabsichtigt, in diversen Zeiträumen auszubauen. Man darf an der Stelle nicht unerwähnt lassen, dass auch Bahnhöfe/Stationen in Hessen in den vergangenen Jahren ausgebaut wurden, dies mehr oder weniger optimal. Nur gibt es noch eine lange Liste und diverse Zeitachsen sind meist nicht eingehalten worden. So auch im Fall von Treysa.

Der Bahnhof Treysa. Auf Gleis 2 ein Doppelstockzug der Linie RE 30 von Frankfurt über Gießen und Marburg nach Kassel sowie auf Gleis 3 ein Mittelhessen-Express an seiner Endstation. Auf dem Bild rechts ist das Gleis 1 und das Empfangsgebäude.

Der Bahnhof Treysa. Auf Gleis 2 ein Doppelstockzug der Linie RE 30 von Frankfurt über Gießen und Marburg nach Kassel sowie auf Gleis 3 ein Mittelhessen-Express an seiner Endstation. Auf dem Bild rechts ist das Gleis 1 und das Empfangsgebäude.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN gegen Regionalzughalt in Karben voll umfänglich ab – PRO BAHN fordert stattdessen Express-S-Bahnen nach viergleisigem Ausbau

Man darf nicht immer nur an den eigenen Kirchturm denken

Die Verkehrsstation Groß-Karben an der Main-Weser-Bahn, 15 km nördlich von Frankfurt am Main gelegen.

Die Verkehrsstation Groß-Karben an der Main-Weser-Bahn, 15 km nördlich von Frankfurt am Main gelegen.

Jüngste Verlautbarungen, insbesondere aus den Reihen der CDU in Karben äußerten die Forderung, dass Regionalzüge auch künftig an der Station Groß-Karben halten sollen, um so die 21.000-Einwohner-Stadt im Wetteraukreis nördlich von Frankfurt besser an den ÖPNV anzubinden. So ist es in der Lokalpresse nachzulesen. In der Kommune liegen die Stationen Groß-Karben sowie Okarben der Main-Weser-Bahn.

Der Fahrgastverband PRO BAHN lehnt diese Forderung uneingeschränkt ab. Man erkenne zunehmend, dass es seitens verschiedener Kommunen Forderungen erhoben werden, welche alleine nur den eigenen Vorteil widerspiegeln. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Frankfurter S-Bahn-Tunnel in den Sommerferien für Bauarbeiten gesperrt

Gummibärchen und Mini-Faltpläne: DB und RMV bereiten schon seit Wochen die Fahrgäste auf die Tunnelsperrung in Frankfurt vor. Auch auf Plakaten und über Durchsagen werden die Fahrgäste auf die mittlerweile dritte Tunnelsperrung hingewiesen.Nun ist es soweit: Seit dem 16. Juli bis zum 25. August rollen keine S-Bahnen durch den Tunnelzwischen Frankfurt Hauptbahnhof und Mühlberg, bzw. Frankfurt Süd.

Trassenband in der Gleisanlage in Frankfurt am Main im Innenstadttunnel an der Hauptwache. Über die Sommerferien vom 16.07. bis 26.08. fährt hier kein S-Bahn-Zug.

Trassenband in der Gleisanlage in Frankfurt am Main im Innenstadttunnel an der Hauptwache. Über die Sommerferien vom 16.07. bis 26.08. fährt hier kein S-Bahn-Zug.

In vier Bauphasen wird ein neues elektronisches Stellwerk gebaut, das das mittlerweile in die Jahre gekommene Relais-Stellwerk ersetzen soll. Die erste Phase fand in den Sommerferien 2015 statt, die zweite in den Osterferien. Aktuell läuft die dritte Bauphase. Für die Sommerferien 2018 sind die Abschlussarbeiten und die Inbetriebnahme des neuen Stellwerks geplant.

So sieht der Liniennetzplan für die S-Bahnen und U-Bahnen in und um Frankfurt am Main während der Tunnelsperrung in den Sommerferien 2016 aus. (Quelle: RMV)

So sieht der Liniennetzplan für die S-Bahnen und U-Bahnen in und um Frankfurt am Main während der Tunnelsperrung in den Sommerferien 2016 aus. (Quelle: RMV)

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mehr Intercity-Halte in Stadtallendorf und weniger in Wabern? Werden die beiden Kommunen gegeneinander ausgespielt? IC-Halt in Stadtallendorf und Wabern möglich, Strecke muss für kürzere Reisezeiten ausgebaut werden.

Ein Artikel Oberhessische Presse Marburg (OP) vom 02.07.2016 lässt den Eindruck zu, als sei der Fahrgastverband PRO BAHN gegen die Einrichtung des IC-Halts in Stadtallendorf. DIES IST NICHT SO. Dem mit der Kreistagssitzung Marburg-Biedenkopf kombinierten OP-Artikel liegt inhaltlich die nachstehende Pressemitteilung von PRO BAHN zugrunde, welche wir hier im Originaltext veröffentlichen.

Ein IC der Linie 26 (Hamburg-Hannover-Kassel-Marburg-Gießen-Frankfurt-Karlsruhe) fährt auf Gleis 1 durch den Bahnhof von Stadtallendorf. Wird er auch künftig hier mehrmals am Tag halten?

Ein IC der Linie 26 (Hamburg-Hannover-Kassel-Marburg-Gießen-Frankfurt-Karlsruhe) fährt auf Gleis 1 durch den Bahnhof von Stadtallendorf. Wird er auch künftig hier mehrmals am Tag halten?

Frankfurt am Main, 29.06.2016

Die Deutsche Bahn beabsichtigt, zum Fahrplanwechel im Dezember 2016 mehr Intercity-Züge in Stadtallendorf (Landkreis Marburg-Biedenkopf) halten zu lassen und dafür Stopps in Wabern (Schwalm-Eder-Kreis) zu streichen. Dazu nimmt der Landesverband Hessen des Fahrgastverbandes PRO BAHN wie folgt Stellung:
PRO BAHN Hessen begrüßt grundsätzlich die Ausweitung von Angeboten auf der Schiene, so auch mehr Intercity-Halte in Stadtallendorf. Allerdings darf dies nicht dazu führen, dass gleichzeitig andere Angebote eingeschränkt werden bzw. bisherige Halte wegfallen und Landkreise und Kommunen gegeneinander ausgespielt werden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Störungen im S-Bahn-Verkehr im Großraum Frankfurt häufen sich

In den letzten Wochen und Monaten kam es vermehrt zu Störungen im S-Bahn-Betrieb im Großraum Frankfurt. Als Ursachen nennt der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) immer wieder Störungen oder Ausfälle von Stellwerken, Weichen oder Signalen an zentralen Stellen wie dem Hauptbahnhof oder im S-Bahn-Tunnel. So führten am 9. Juni Stellwerksstörungen sowohl am Frankfurter Hauptbahnhof, als auch am Mainzer Hauptbahnhof zu Behinderungen und Ausfällen auf fast allen S-Bahn-Linien.

Eine S-Bahn im Tiefbahnhof des Frankfurter Hauptbahnhofs. Im Netz der S-Bahn Rhein-Main häufen sich seit Monaten die größeren Störungen.

Eine S-Bahn im Tiefbahnhof des Frankfurter Hauptbahnhofs. Im Netz der S-Bahn Rhein-Main häufen sich seit Monaten die größeren Störungen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Weiterstadt mit der Bahn besser erschließen PRO BAHN fordert neuen Haltepunkt “Weiterstadt Ost” am Bahnübergang Arheilger Straße

Das Straßenbahn-Aus nach Weiterstadt zwingt zum Handeln

Der Bahnhof von Weiterstadt im Winter.

Der Bahnhof von Weiterstadt im Winter.

Einen neuen Bahnhaltepunkt “Weiterstadt Ost” an der Arheilger Straße fordert der
Fahrgastverband PRO BAHN. Damit soll die Schienenerschließung deutlich
verbessert werden. Am neuen Haltepunkt sollen auch neue Direktzüge von Riedstadt
nach Darmstadt halten. Diese neuen Direktzüge und den neuen Haltepunkt sieht der
Fahrgastverband als “preiswertes Alternativprogramm” zur schmalspurigen
Straßenbahn, die politisch chancenlos ist. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN Hessen reicht Gesamtliste für Reaktivierungsvorschläge von Bahnstrecken in Hessen ein

Der Hessische Städtetag hatte bis zum 30.06.2016 alle Kommunen in Hessen aufgerufen, ehemalige Bahnstrecken zu nennen, welche für eine Untersuchung zur möglichen Reaktivierung infrage kommen. Der PRO BAHN Landesverband Hessen hat deshalb auch Flagge gezeigt und sich an den Ursprungsinitiator, den Deutschen Bahnkundenverband gewandt, um gemeinsam für die nachstehenden Projekte einzutreten. PRO BAHN Hessen listet an der Stelle die einzelnen Vorschläge. Eine Priorisierung sowie eingehende Erläuterungen zu den Vorschlägen können per Mail angefordert werden (mail@pro-bahn-hessen.de).

So sieht es an den jeweiligen Enden von vielen alten Bahnstrecken in Hessen aus. Wird dies wieder beiseite geräumt und es fahren an solchen Stellen dann wieder Züge durch?

So sieht es an den jeweiligen Enden von vielen alten Bahnstrecken in Hessen aus. Wird dies wieder beiseite geräumt und es fahren an solchen Stellen dann wieder Züge durch?

DSC02868 zugeschnitten klein 600

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar