Fernbahntunnel Frankfurt am Main – PRO BAHN Hessen wartet die Vorlage von konkreten Fakten ab

Der Blick auf den Frankfurter Hauptbahnhof und die Skyline aus Richtung Westen vom Standort Camberger Brücke. Werden neben den Kopfbahnhofgleisen und den unterirdischen S-Bahn-Gleisen in Zukunft auch noch unterirdische Fernzuggleise vorhanden sein?

Der Blick auf den Frankfurter Hauptbahnhof und die Skyline aus Richtung Westen vom Standort Camberger Brücke. Werden neben den Kopfbahnhofgleisen und den unterirdischen S-Bahn-Gleisen in Zukunft auch noch unterirdische Fernzuggleise vorhanden sein?

Der S-Bahn-Tunnel unter dem Hauptbahnhof und der Frankfurter Innenstadt. Neben ihm soll es angeblich in Zukunft auch einen Fernbahntunnel geben. (Herkunft des Bildes: RMV-Rhein-Main-Verkehrsverbund)

Der S-Bahn-Tunnel unter dem Hauptbahnhof und der Frankfurter Innenstadt. Neben ihm soll es angeblich in Zukunft auch einen Fernbahntunnel geben. (Herkunft des Bildes: RMV-Rhein-Main-Verkehrsverbund)

Seit Dienstag, den 6. November ist ein Thema in aller Munde, ein extra Fernbahntunnel für die Mainmetropole. Im Rahmen der Anpassung des Bundesverkehrswegeplans (BVWP 2030) hat Andreas Scheuer (CSU), Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, am 06.11.2018 die Heraufstufung von 29 Schienenneu- und –ausbauprojekten des BVWP 2030 in den „vordringlichen Bedarf“ auf den Weg gebracht. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN Nordhessen begrüßt Entscheidung der Kasseler Stadtverordnetenversammlung für die Machbarkeitsuntersuchung zur Herkulesbahn

Man ist überrascht über positiven Sinneswandel in der Kommunalpolitik, nach jahrelanger Ablehnung, unter anderem durch Ex-Oberbürgermeister Hilgen.

Blick vom Herkules auf Kassel und den Bergpark Wilhelmshöhe.

Blick vom Herkules auf Kassel und den Bergpark Wilhelmshöhe.

Heute endet die Straßenbahn-Linie 4 an der Endhaltestelle Druseltal und man muss in die Buslinie 22 (rechts) umsteigen.

Heute endet die Straßenbahn-Linie 4 an der Endhaltestelle Druseltal und man muss in die Buslinie 22 (rechts) umsteigen.

Manche Dinge entwickeln sich schneller als man denkt, mit diesen Worten bezeichnet der Fahrgastverband PRO BAHN die jüngste Entwicklung in Bezug auf die schienentechnische Erschließung des Herkules und seines Besucherzentrums. Die Notwendigkeit, den Herkules mit dem Öffentlichen Personennahverkehr wesentlich besser zu erschließen, diese Notwendigkeit liegt seit Jahrzehnten auf der Hand. Die Buslinien 22 und 23 können diese Verkehrsleistung selbst bei noch so großer Verstärkung des Taktes erbringen. Die gesonderte Anschaffung von größeren Bussen, z.B. Doppel-Gelenkbussen ist für einzelne Buslinien nicht rentabel.

Nun gelte es, so der PRO BAHN Regionalsprecher Nordhessen, Dieter Kleinschmidt, sich zügig an die Arbeit zu machen. Das Projekt dulde keinen Aufschub, da für die stark steigenden Besucherzahlen des Bergpark Wilhelmshöhe die Realisierung einer Beförderungsalternative dringend erforderlich ist. Eine Umsetzung in wenigen Jahren ist unabdingbar. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Es ist der 01.11. und die Stadt Eppstein (Taunus) erhält die Auszeichnung „Bahnhof des Jahres 2018“

Unter Moderation von Eppsteins Bürgermeister Alexander Simon wird die Messingtafel "Bahnhof des Jahres 2018" von Verantwortungsträgern aus Fachverbänden, Verkehrswirtschaft, Aufgabenträgern und Politik am 1. November enthüllt.

Unter Moderation von Eppsteins Bürgermeister Alexander Simon wird die Messingtafel „Bahnhof des Jahres 2018“ von Verantwortungsträgern aus Fachverbänden, Verkehrswirtschaft, Aufgabenträgern und Politik am 1. November enthüllt.

Nun ist es soweit, mit einem Festakt hat die Stadt Eppstein im Main-Taunus-Kreis die Auszeichnung Bahnhof des Jahres 2018 erhalten. Direkt im Restaurant des neu gestalteten Bahnhofsgebäudes eröffnete der Bürgermeister der Stadt Eppstein, Alexander Simon (CDU) die Veranstaltung. Weitere Redner waren der Geschäftsführer des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV), Knut Ringat, Dr. Susanne Kosinsky von DB-Netz der Deutschen Bahn und Karl-Peter Naumann (Fahrgastverband PRO BAHN) im Auftrag der Allianz pro Schiene. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

U2 von Gonzenheim bis Bad Homburg Bahnhof – Bürger mit großer Mehrheit für U-Bahn-Verlängerung

Der Busbahnhof mit dem historischen Bahnhofsgebäude von Bad Homburg.

Der Busbahnhof mit dem historischen Bahnhofsgebäude von Bad Homburg.

In Bad Homburg v.d.H. votierten die Bürger am Tag der Landtagswahl mit überwältigender Mehrheit für eine Verlängerung der VGF-Stadtbahnlinie U2 von Gonzenheim zum Bahnhof. Für den Ausbau der rund 1,5 Kilometer langen Strecke stimmten 15.711 Wähler, das entspricht 70,7 Prozent aller, die an dem Bürgerentscheid teilnahmen. Das Quorum, also die notwendige Mindeststimmzahl, wurde damit glatt erreicht. Die Fahrgastlobby Hochtaunus und der Fahrgastverband PRO BAHN haben sich im Vorfeld der Entscheidung immer wieder für die jahrzehntelang geplante Realisierung dieses Lückenschlusses mit stichhaltigen Argumenten eingesetzt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

PRO BAHN Landesverband Hessen gratuliert den gewählten Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl am 28.10.2018 zum Einzug in den Hessischen Landtag

Der Hessische Landtag in Wiesbaden im alten nassauischen Stadtschloss.

Der Hessische Landtag in Wiesbaden im alten nassauischen Stadtschloss.

Der PRO BAHN Landesverband Hessen schaut gemäß seiner Satzung „parteipolitisch neutral“ auf das Ergebnis der Landtagswahl und gratuliert den wieder und neu in den Hessischen Landtag gewählten Landtagsabgeordneten recht herzlich. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Thomas Schwemmer – 06.05.1966 – 18.10.2018

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Züge fahren ab Samstag wieder über die Schnellfahrstrecke Köln-Rhein/Main – Ein Gleis befahrbar • Mehr als zwei Drittel der Züge fahren • Es kommt zu Einschränkungen und Haltausfällen • Untersuchungen am zweiten Gleis laufen

Der ICE-Bahnhof in Montabaur in Blickrichtung Köln vor wenigen Wochen.

Der ICE-Bahnhof in Montabaur in Blickrichtung Köln vor wenigen Wochen.

Dies ist im kompletten Umfang eine Presseinformation der Deutschen Bahn AG.

Ab Samstag , den 20. Oktober, fahren wieder Züge auf der Schnellfahrstrecke zwischen Köln und Frankfurt. Um den Zugverkehr schnellstmöglich wieder aufzunehmen, wurde in einem ersten Schritt das weniger beschädigte Gleis befahrbar gemacht. So kann der überwiegende Teil der Züge über die Schnellfahrstrecke fahren. Es kann dabei zu Verspätungen und Haltausfällen kommen. Die Strecke musste wegen eines ICE-Brands am vergangenen Freitag in beide Richtungen gesperrt werden. Es entstand ein erheblicher Schaden an der Infrastruktur. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Magazin „Der Umsteiger Nr. 120“ ist erschienen, die Fahrgastzeitung für Hessen, Rheinland-Pfalz, das Saarland und Rhein/Neckar

Das Fachmagazin „Der Umsteiger“ ist in der neuen Ausgabe erschienen. Der Schwerpunkt dieser Ausgabe ist die bevorstehende Landtagswahl in Hessen am 28.10.2018 und demnach ist auch der Erscheinungstermin der Ausgabe Nr. 120 entsprechend gewählt. Lesen Sie, was die Parteien in Sachen Verkehrspolitik für das Bundesland im Ausblick auf die nächsten fünf Jahre ankündigen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Zugausfälle im Schienenpersonennahverkehr in Hessen und auch in anderen Bundesländern. Wir suchen mit der Verkehrswirtschaft das zielorientierte Gespräch – schildern Sie uns Ihre Fälle.

Hessische Landesbahn (HLB) setzt bis Mitte Dezember 2018 20% der Fahrleistung auf eingleisigen Strecken im Wetteraukreis aus, in anderen Bahnnetzen, bei anderen Betreibern gleiche Probleme, wir nehmen Ausfälle entgegen und wollen Akteure zusammenbringen.

Aktuell fallen die Züge der Hessischen Landesbahn im Wetteraunetz aus, wie hier in Beienheim auf den Linien RB 47 Friedberg-Wölfersheim und RB 48 Friedberg-Nidda aber auch auf der RB 46 Gießen-Nidda-Gelnhausen und RB 16 Friedberg-Friedrichsdorf und diese sollen durch Busse ersetzt werden.

Aktuell fallen die Züge der Hessischen Landesbahn im Wetteraunetz aus, wie hier in Beienheim auf den Linien RB 47 Friedberg-Wölfersheim und RB 48 Friedberg-Nidda aber auch auf der RB 46 Gießen-Nidda-Gelnhausen und RB 16 Friedberg-Friedrichsdorf und diese sollen durch Busse ersetzt werden.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar