„der Umsteiger“ ist wieder da, bis auf Weiteres als gemeinsame Regionalausgabe Nordhessen, Südniedersachsen, Osthessen und Mittelhessen, zusätzlich mit unabhängigen Reaktivierungsvereinen

„Der Umsteiger“ ist wieder da. Nun zwar in einem anderen Konzept und herausgegeben von teils anderen Partnern aber es geht nun wieder los. Die PRO BAHN Regionalverbände Nordhessen, Südniedersachsen, Osthessen und Mittelhessen geben zusammen mit den Reaktivierungsinitiativen der Kanonenbahn Nordhessen, der Dietzhölztalbahn, der Lumdatalbahn und der Odenwaldbahn-Initiative die neue Mitglieder- und Verbraucherinformation heraus. Es ist geplant, sie viermal im Jahr erscheinen zu lassen. Wenn Fragen sind, dann einfach eine E-Mail schreiben an info(a)der-umsteiger.com

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

PRO BAHN Hessen fordert vollständigen Corona-Ausgleich für ÖPNV aus der Staatskasse – Bazooka von Olaf Scholz muss auch für Busse und Bahnen greifen

Fahrgastverband kündigt Widerstand im Fall von Fahrplankürzungen an

Durch die Corona-Pandemie haben Busse und Bahnen erhebliche Einnahmeausfälle. Die Situation macht dem Fahrgastverband PRO BAHN, Landesverband Hessen erhebliche Sorgen. Die Fahrgastzahlen sind auf manchen Relationen um 50-80% eingebrochen, so der Landesvorsitzende von PRO BAHN Hessen, Thomas Kraft.

Die Fahrgastvertreter fordern von der Bundesregierung, dass die Verkehrsverbünde, Lokalen Nahverkehrsgesellschaften und Verkehrsunternehmen, alle beteiligten Leistungserbringer für die Personenbeförderung, zu 100% aus den als „Corona-Pakete“ bezeichneten Bundesmitteln entlastet werden. Bislang fallen Worte wie Kapitalerhöhung und Bürgschaften, wenn es um den Finanzausfall im Öffentlichen Personenverkehr geht. Dies wird seitens des PRO BAHN Landesverband Hessen deutlich abgelehnt. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

PRO BAHN Mittelhessen dankt Vize-Landrat Marian Zachow für den Start zu Studien für Reaktivierung und Wiederaufbau von zwei Bahnstrecken im Landkreis Marburg-Biedenkopf

Die überbaute Bahntrasse der Aar-Salzböde-Bahn in Lohra. Im Hintergrund ein Discounter-Einkaufsmarkt über der Bahntrasse. Die Option ist, eine neu aufgebaute Trasse auch links am Einkaufsmarkt vorbei zu legen. Rechts das alte Bahnhofsgebäude von Lohra, im Vordergrund das Gleisbett und Reste der Bahnsteiganlage.

Die Aar-Salzböde-Bahn und die Ohmtalbahn, zwei Bahntrassen welche dem Personenverkehr dienten und seit einigen Jahren insbesondere in der Kreispolitik des Landkreises Marburg-Biedenkopf wieder in den Mittelpunkt gerückt sind. Die Aar-Salzböde-Bahn verband zwischen Niederwalgern und Herborn (über Gladenbach/Bad Endbach) die Main-Weser-Bahn über 54 km mit der Dillstrecke. Im östlichen Abschnitt wurde der Personenverkehr 1995 und im westlichen Abschnitt 2001 eingestellt. Der Gleisabbau erfolgte nach einem Schienenklau im Jahr 2006. Die Ohmtalbahn hat schon länger keinen Personenverkehr mehr und verband bis 1980 Kirchhain (Main-Weser-Bahn) über Homberg (Ohm) mit Burg- und Nieder-Gemünden (Vogelsbergbahn). Die ersten 10 Kilometer der Ohmtalbahn werden heute noch für den Güterverkehr wegen eines Steinbruchs genutzt.

Danke sagt der PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen dafür, dass die beiden Bahnstrecken wieder in die politische Diskussion gerückt sind, dem Ersten Kreisbeigeordneten und Verkehrsdezernenten Marian Zachow (CDU), der gleichzeitig stellvertretender Landrat ist. Dass nun eine Vorstudie für die Reaktivierung der Ohmtalbahn und eine Machbarkeitsstudie für die Salzbödebahn in Auftrag gegeben wurde, ist quasi der Verdienst des engagierten hauptamtlichen Kommunalpolitikers. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

PRO BAHN Osthessen erstaunt über die Aussage der Freien Wähler Vogelsberg zum Impftourismus

Mit Erstaunen hat der PRO BAHN Regionalverband Osthessen den Pressebericht über den „Impftourismus der Region“ zur Kenntnis genommen. Man fragt sich, ob den Freien Wählern im Vogelsbergkreis nicht bekannt ist, dass es eine über 100 Jahre alte Bahnverbindung zwischen Gießen und Fulda gibt.

Dieser Pressebericht wurde zunächst an die lokale Tagespresse gegeben. Wir möchten die Gelegenheit geben, dass zunächst dort unsere Verlautbarung erscheint. Danach wird die komplette Pressemitteilung an der Stelle veröffentlicht.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Main-Weser-Bahn noch bis 01.02.2021 zwischen Frankfurt-West und Bad Vilbel quasi außer Betrieb – RE 99/RE 98 (Main-Lahn-Sieg-Express / Hessische Landesbahn) muss wegen Bahnsteigerneuerung in Hanau – in Bad Vilbel wenden

Etwas weiter nördlich als dieser Foto-Standort ist ein Zug der Linie S 6 auf der Main-Weser-Bahn bei Frankfurt-Eschersheim entgleist. Hier die Strecke mit bereits verlegtem Gleis in Höhe Frankfurt-Ginnheim.

Die Fahrgäste aus Mittelhessen müssen mit ihrer Hauptschienenachse aktuell mit großen Schwierigkeiten auskommen. Seit dem 30.12. ist der Alltag auf der Main-Weser-Bahn aus dem Tritt. Durch das Absacken des Gleiskörpers ist ein Zug der Linie S 6 entgleist und ein nicht unerheblicher Schaden an der Bahntrasse entstanden. Nachdem von wenigen Tagen und einer Woche Sperrzeit die Rede war, werden die Sanierungsarbeiten nun bis zum 01.02. dauern. Wir vom Fahrgastverband PRO BAHN sagen natürlich: „Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit“. Besser der Schaden wird nun richtig aufgearbeitet, als dass zu einem späteren Zeitpunkt die Strecke erneut gesperrt werden muss. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar