PRO BAHN Regionalverband Großraum Frankfurt bringt Fahrgastzeitung/Newsletter 1/2023 heraus

Der PRO BAHN Regionalverband Großraum Frankfurt hat die Ausgabe Nr. 1/2023 von „Fahrgastzeitung/Newsletter“ veröffentlicht.

Die 23 Seiten enthalten allerhand aktuelle Informationen zum ÖPNV-Wesen aus den Landkreisen, kreisfreien Städten und Sonderstatusstädten, welche der PRO BAHN Regionalverband Großraum Frankfurt betreut, Kerngebiet natürlich Frankfurt am Main sowie das Umland.

Als PDF abrufbar ist das Informationsblatt auf den Seiten von pro-bahn-frankfurt.de:
https://www.pro-bahn-frankfurt.de/index_htm_files/Fahrgastzeitung%20RV%20Frankfurt%20NEWSLETTER%2001_2023.pdf

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Das absehbare Chaos auf der Taunusbahn

Dazu ein Kommentar unseres Nahverkehrsexperten Wilfried Staub (PRO BAHN RV Großraum Frankfurt)

H2-Zug im Bahnhof Köppern am 12.12.2022. Auf den angekündigten Gegenzug um 12:00 Uhr warten die Fahrgäste heute noch. Foto: M. Härter

H2-Zug im Bahnhof Köppern am 12.12.2022. Auf den angekündigten Gegenzug um 12:00 Uhr warten die Fahrgäste heute noch. Foto: M. Härter

Zum Fahrplanwechsel 2022 wollte der RMV Vorreiter spielen und rühmte sich selbst mit dem Superlativ, die größte Wasserstofflotte der Welt mit einem Anschaffungswert von 500 (!) Millionen Euro an den „Start“ bringen zu wollen. Eine nach Expertenmeinung sehr gewagte Headline, wenn man die von Jahr zu Jahr chaotischeren Betreiberwechsel des Verbundes vor Augen hat. Dies aber auch im Anbetracht der Tatsache, dass bereits im Frühsommer 2022 definitiv fest stand, dass bis Dezember 2022 wegen Problemen bei den Zuliefern als Folge von Corona und des Ukrainekrieges maximal neun Einheiten des iLint54 ausgeliefert werden können. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

PRO BAHN Hessen fordert bundesweit gültiges Sozial-Deutschland-Ticket für 19 Euro – man spricht sich gegen Länderlösungen und für die Ablösung kommunaler Regelungen aus – 31 Euro für Hessenpass-mobil zu teuer

Der PRO BAHN Landesverband Hessen spricht sich gegen Insellösungen für Sozial-Flatratetickets auf Ebene der Bundesländer oder gar einzelner Städte aus. Stattdessen fordert PRO BAHN Hessen das sog. „Sozial-Deutschlandticket“ zum Preis von 19,00 €, welches auch in allen öffentlichen Nahverkehrsmitteln bundesweit gültig ist. Das Ticket solle, wenn irgend möglich, gleichzeitig mit dem eigentlichen Deutschlandticket eingeführt werden, welches für den Preis von 49,00 zu erwerben sein wird. Es muss auch lokale Ergänzungsangebote wie On-Demand-Verkehre, alle Formen von Anruf-Sammel-Taxis und Anruf-Linien-Taxis etc. einbinden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar