PRO BAHN Nordhessen erfreut über die kooperierende Aussage von Nabu und Bürgerinitiative für eine Reaktivierung der Kanonenbahn Nordhessen – Verlautbarungen des ADFC-Kreisvorsitzenden Schwalm-Eder erneut völlig unpassend

Die alte Bahnstation im Homberger Stadtteil Wernswig an der Kanonenbahn Nordhessen,

Die Unterstützung für die Reaktivierung der Kanonenbahn Nordhessen wächst und damit auch der Druck auf den NVV (Nordhessischer Verkehrsverbund), nach den Jahrzehnten des Bahn-Fortschritts der 1990er und 2000er Jahre und dem Jahrzehnt des Stillstands der 2010er Jahre nicht weiteren Stillstand oder gar Rückschritt folgen zu lassen.

Insofern ist eine gemeinsame Pressemitteilung des Naturschutzbund Deutschland (Nabu) und der Bürgerinitiative Kanonenbahn Nordhessen ausdrücklich zu begrüßen, worin sich beide Organisationen für eine Reaktivierung der Bahnstrecke zwischen Homberg (Efze) und Schwalmstadt-Treysa aussprechen. Die Fakten liegen auf der Hand. Die Trasse ist heute noch als Bahnverkehrsweg ausgewiesen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Vogelsbergbahn taucht mit einigen kleineren Infrastrukturausbauten in der neuen Priorisierung des Bundesverkehrswegeplans 2030 auf, PRO BAHN Osthessen und PRO BAHN Mittelhessen zeigen sich erfreut

Ein Zug der Vogelsbergbahn am Bahnübergang Marburger Straße in Alsfeld.

Die Vogelsbergbahn bekommt endlich Auftrieb. Diese erfreuliche Nachricht führte auch bei der gemeinsamen Regionalsitzung von PRO BAHN Osthessen und PRO BAHN Mittelhessen zu Begeisterung.

In den jüngsten des Potenziellen Bedarfs des Bedarfsplans für die Bundesschienenwege im Bundesverkehrswegeplan hat das Bundesverkehrsministerium Anpassungen insbesondere im Hinblick auf den Deutschlandtakt vorgenommen, welche für die Vogelsbergbahn bedeuten, dass die Kreuzungsbahnhöfe Wallenrod, Zell-Romrod sowie Burg- und Nieder-Gemünden optimiert bzw. wieder aufgebaut werden. Östlich des Bahnhofs Grünberg und westlich des Bahnhofs Großen-Buseck sollen längere zweigleisige Abschnitte entstehen, zwischen Grünberg und Reiskirchen soll eine technische Optimierung erfolgen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Abschlussbericht 3. Gutachterentwurf Deutschlandtakt liegt vor. Teilnetzplan Hessen weiterhin mit deutlichen Fehlern – Linienbezeichnungschaos unverändert enthalten

Der Abschlussbericht des 3. Gutachterentwurfs zum Deutschlandtakt liegt vor. Am 31.08.2021 wurde dieser in Berlin durch die beauftragten Fachplanungsunternehmen SMA, IntraPlan, ViaCon und Trimode vorgestellt.

Dass der Deutschlandtakt das verkehrsplanerische Projekt schlechthin im Bahnwesen der Neuzeit ist, das ist unumstritten und wird auch durch den PRO BAHN Landesverband Hessen voll umfänglich unterstützt.

Im Rahmen des Abschlussberichts sind diverse Nachbearbeitungen zum Ausgangskonzept des 3. Gutachterentwurfs erfolgt, welche insbesondere auf den Seiten 73 und 74 des insgesamt 323 Seiten umfassenden Schlussdokuments zu finden sind.

Viele Fehler, welche bereits im Jahr 2020 in den hessischen Regionalgliederungen des Fahrgastverbandes PRO BAHN bei der Durcharbeitung des Ausgangskonzepts des 3. Gutachterentwurfs erkannt, dokumentiert und eingereicht wurden, sind leider weiterhin zu finden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar