PRO BAHN Hessen begrüßt die Einleitung der Reaktivierungsverfahren für die Lumdatalbahn und die Horlofftalbahn – und sagt Aktivisten vor Ort außerordentlich Dank

Hess. Verkehrsminister Tarek Al-Wazir verkündet am 16.07.2018 Beginn des Reaktivierungsverfahrens für beide Gesamtstrecken

Der Fahrgastverband PRO BAHN begrüßt es außerordentlich, dass das Land Hessen verkündet hat, die Reaktivierung der Lumdatalbahn und der Horlofftalbahn in Mittelhessen finanzieren und umsetzen zu wollen. Dies ist eine erfreuliche Nachricht über die Region Mittelhessen hinaus. Nach Jahrzehnten des Stillstands in der Bahnpolitik in Hessen und sukzessivem Hintertreffen gegenüber fast allen anderen Bundesländern ist dies für das Bundesland in der Mitte Deutschlands ein deutliches Zeichen in eine neue bessere andere Richtung.

Beide Strecken zeichne aus, dass bereits schlüssige Grundkonzeptionen vorliegen, wie eine betriebswirtschaftlich sinnvolle Neueinrichtung von Schienenpersonenverkehr abseits des unmittelbaren urbanen Raumes zukunftsweisend erfolgen kann. Beide Projekte werden bzw. müssen beispielgebend für andere Reaktivierungsideen sein.

Vor allem der beherzte Wille von Akteurinnen und Akteuren aus der lokalen Bevölkerung, die nunmehr fünfzehn bzw. fast vier Jahrzehnte lang trotz vielfacher Nackenschläge im Engagement nicht locker gelassen hat, an das Ziel geglaubt hat, dass auf ihrer Hausstrecke mal wieder ein Zug fährt, diesen Menschen ist es zu verdanken, dass die Reaktivierung beider Strecken überhaupt umgesetzt werden kann. Wären die Männer und Frauen der ersten Stunde aber auch die heutigen Aktiven nicht präsent gewesen bzw. wären sie es heute nicht mehr, beiden Strecken wäre das gleiche Schicksal geblüht wie rund 85 anderen Bahnstrecken in Hessen, die Gleise wären abgebaut, Flächen verkauft, anderweitig genutzt und eine durchgängige Schienenverbindung nicht mehr möglich gewesen.

Nun können wir als heutige Gesellschaft von der Lebensleistung dieser Menschen profitieren und 20 bzw. 40 Jahre nach Einstellung des Personenverkehrs wird in wenigen Jahren im Horlofftal bzw. Hungen und Wölfersheim sowie im Lumdatal wieder ein Zug rollen.

Der PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen versteht sich als Partner für beide Reaktivierungsinitiativen und bietet im Detail in der Ausgestaltung der Haltestellen und des Fahrplans die Zusammenarbeit, gerade auch in Sinne des Fahrgastes an.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.