PRO BAHN ist tief betroffen über den Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke

Der PRO BAHN Landesverband Hessen und der PRO BAHN Regionalverband Nordhessen sind tief betroffen, dass der Regierungspräsident des Regierungsbezirks Kassel, Walter Lübcke, aus dem Leben gerissen worden ist. Der Mord an dem angesehenen Politiker erschüttert uns. Er stand einer bedeutenden Verwaltung vor, von der wir sagen können, dass die Verbände stets schnell, offen und umfassend sowohl bei Anfragen als auch bei Anhörungen informiert werden. Beispiele aus den letzten Jahren fallen uns ein, wozu sich auch Herr Lübcke direkt eingebracht hat.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Angehörigen, Freunden und Bekannten.

Wir verurteilen die völlig inakzeptable Hetze, welche über das Internet von rechtpopulistischen und rechtsextremen Kreisen gegen den Verstorbenen verbreitet wurde. Wir distanzieren uns von Menschen, wir distanzieren uns von Parteien, die auch nur ansatzweise unsere freiheitlich demokratische Grundordnung mit Füßen treten. Hier bedarf es eines gesamtgesellschaftlichen Konsenses, diesen Tendenzen zu entgegnen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.