Gratulation an die Stadt Eppstein im Taunus zum „Bahnhof des Jahres 2018“

Bahnhof Eppstein mit dem historischen Bahnhofsgebäude und idealer Nutzung. Davor der Bahnsteig mit der einfahrenden S 2 auf dem Weg von Dietzenbach nach Niedernhausen.

Bahnhof Eppstein mit dem historischen Bahnhofsgebäude und idealer Nutzung. Davor der Bahnsteig mit der einfahrenden S 2 auf dem Weg von Dietzenbach nach Niedernhausen.

Kommune im Main-Taunus-Kreis gewinnt die alljährliche Auszeichnung der „Allianz pro Schiene“ im Jahr 2018

Hessen ist wieder mal dabei, die alljährlich durch die „Allianz pro Schiene“ vergebene Auszeichnung „Bahnhof des Jahres“ geht dieses Jahr an Eppstein im Main-Taunus-Kreis und an Winterberg in Nordrhein-Westfalen/Hochsauerland. Ein Großstadtbahnhof stand in diesem Jahr nicht zur Auszeichnung an.

Der PRO BAHN Landesverband Hessen gratuliert der Stadt Eppstein mit Bürgermeister Alexander Simon recht herzlich für diese Anerkennung jahrelanger Arbeit. Seit 2003, als eine Rahmenvereinbarung zwischen Deutscher Bahn, Verkehrsverbund und Stadt geschlossen wurde, fand eine umfassende Sanierung des Gebäudes, des Bahnhofsumfeldes und der Verkehrsstation statt, welche als überaus gelungen bezeichnet werden kann.

In der Würdigung durch die Jury der Allianz pro Schiene heißt es:
„Das historische Bahnhofsgebäude von Eppstein fügt sich nach der liebevollen Sanierung vorbildlich ins Stadtbild: Aus grauem Sandstein gefertigt und bis auf die Grundfesten erneuert ist der Bahnhof Eppstein heute eine zentrale Anlaufstelle für Bürger, Ausflügler und Pendler gleichermaßen geworden“, lobte die Jury. Die Eppsteiner Bürgerschaft habe sich mit dem neugestalteten Bahnhof eine Perle inmitten der Metropolregion Rhein-Main geschaffen. Besonders überzeugte die Bahnhofstester das vielfältige Nutzungskonzept: Gastronomie, Tourismus und Bürgerservice kommen hier auf kleinstem Raum zu ihrem Recht. „Gemeinsam haben Stadt und Deutsche Bahn hier ein verkehrspolitisches Experiment unternommen, dessen Ergebnis sich sehen lassen kann. Applaus für einen Rathaus-reifen Bahnhof.“

Dampfzug am Morgen des Bahnhofsfestes in Eppstein im April 2018, im Hintergrund der neue Eppsteiner Tunnel, der vor wenigen Jahren eröffnet wurde.

Dampfzug am Morgen des Bahnhofsfestes in Eppstein im April 2018, im Hintergrund der neue Eppsteiner Tunnel, der vor wenigen Jahren eröffnet wurde.

Der PRO BAHN Landesverband Hessen schließt sich diesen Worten uneingeschränkt an. In den 15 Jahren war zu beobachten, mit welcher außerordentlichen Leidenschaft die Gremien der Stadt sich diesem Gesamtthema gewidmet haben, im Detail nicht nur eine Erneuerung einer Verkehrseinrichtung nach allgemeinem Standard umgesetzt haben, sondern viel Liebe und weitreichende Ideenentwicklung eingebracht wurde. Daher hat Eppstein diese Auszeichnung wahrlich verdient.

Dass man seitens PRO BAHN schon länger ein Auge geworfen hat beweist auch der Abstecher nach Eppstein im Rahmen der Sonderfahrt zum PRO BAHN Bundesverbandstag vom 24.-26.03.2017, welcher im nahegelegenen Wiesbaden stattfand.

Nach Darmstadt (2010), Oberursel (2013), Hünfeld (2014) und Marburg (2015) ist nun mit Eppstein (2018) zum fünften Mal ein Bahnhof in Hessen mit dieser Auszeichnung gewürdigt worden. Die Auszeichnung wird seit 2004 vergeben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.