PRO BAHN bezieht durch seine hessischen Regionalverbände für 5 Lokale Nahverkehrspläne Position

Hoch erfreut zeigen sich die Akteurinnen und Akteure über das Ergebnis. Im Sinne der Fahrgäste hat der Fahrgastverband PRO BAHN zu 4 Fortschreibungen der jeweiligen Lokalen Nahverkehrspläne Stellung genommen, deren Anhörungsverfahren in den letzten Monaten lief.

Nach dem Hess. ÖPNV-Gesetz sollen alle Aufgabenträger, d.h. Landkreise und Städte ab 50.000 Einwohner, alle fünf Jahre entweder ihren bestehenden Lokalen Nahverkehrsplan fortschreiben oder einen neuen erstellen. Es handelt sich um Gebietskörperschaften in Osthessen, Mittelhessen sowie dem Rand des Rhein-Main-Gebiets

Die Meinung wird durch die auf dem Tisch liegenden Fakten gestützt. Hier die Papiere von hinten nach vorn: Bürgerhaus Atzbach, Wege rund um das Hallenbad herum. PRO BAHN nimmt sich nun des Problems im Internet an.

Die Meinung wird durch die auf dem Tisch liegenden Fakten gestützt. Hier die Papiere von hinten nach vorn: Bürgerhaus Atzbach, Wege rund um das Hallenbad herum. PRO BAHN nimmt sich nun des Problems im Internet an.


Genau in diesen Prozess sind im Moment folgende Gebietskörperschaften
a) Stadt Fulda
b) Vogelsbergkreis
c) Landkreis Gießen
d) Wetteraukreis

Komplett am Beginn des Verfahrens ist:

e) Lahn-Dill-Kreis

Im Fall der Stadt Fulda ist die Frist zur Eingabe von Stellungnahmen bereits im Juli 2018 abgelaufen, in den drei anderen Landkreisen gilt das Fristdatum 14.09.2018.

So kamen letztlich folgende Papiere seitens des Fahrgastverbandes PRO BAHN zustande:

a) Stadt Fulda = 12 Seiten
b) Vogelsbergkreis = 15 Seiten
c) Landkreis Gießen = 20 Seiten
d) Wetteraukreis = 19 Seiten
e) Lahn-Dill-Kreis = 1 Seite – da erst am Beginn.

Im Lahn-Dill-Kreis beginnt erst das Verfahren, hier wurde noch keine Stellungnahme abgegeben, jedoch wurden erste Eckpunkte/Positionen seitens des PRO BAHN Regionalverbandes Mittelhessen abgesteckt.

Der Landesvorstand bedankt sich bei den regionalen Akteurinnen und Akteuren der PRO BAHN Regionalverbände Osthessen, Mittelhessen und Großraum Frankfurt für die umfassenden Werke, welche nun umgehend bei den Aufgabenträgern eingereicht werden.

Ein ganz besonderer Dank gilt den Fahrgästen, welche uns hierzu mit Informationen versagt haben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.