PRO BAHN Hessen begrüßt die Einführung des landesweiten Seniorentickets für 365 Euro

Der PRO BAHN Landesverband Hessen begrüßt die Einführung des Seniorentickets für das Bundesland Hessen zum 01.01.2020. Dass nun alle drei hessischen Verkehrsverbünde dafür grünes Licht gegeben hätten, sei sehr erfreulich, so der PRO BAHN-Landesvorsitzende Thomas Kraft.

Gerade Senioren, sofern sie nicht mobilitätseingeschränkt sind und kostenlos den öffentlichen Nahverkehr nutzen können, müssen bislang vielfach aufgrund ihrer kleinen Renten auf die Nutzung des ÖPNV verzichten. Die Zahl der seitherigen Seniorenkarten in den Tarifsystemen von NVV, RMV und VRN, welche nur distanz- bzw. tarifzonengebunden erworben werden können, ist überschaubar, auch weil sie im Verhältnis zu anderen Fahrkarten relativ teuer sind.

Mit der Seniorenkarte, analog dem Schülerticket, können die über 65-Jährigen für 365 Euro im Jahr alle öffentlichen Nahverkehrsmittel ab 9 Uhr Montag bis Freitag sowie rund um die Uhr Samstag, Sonn- und Feiertag nutzen. Für die Nutzung vor 9 Uhr Mo.-Fr. muss ein Aufschlag gezahlt werden. Für einen Aufschlag ist auch die Nutzung an allen Tagen rund um die Uhr möglich.

So funktioniert Teilhabe von verschiedenen Altersgruppen unserer Gesellschaft an und in unseren öffentlichen Einrichtungen, so der Fahrgastverband PRO BAHN.

In der konkreten Ausgestaltung müsse vielleicht noch etwas nachjustiert werden. Das betrifft auch die Fahrpläne der öffentlichen Verkehrsmittel. Wenn nun die Schüler, die Landesbediensteten, die Senioren, vielleicht demnächst auch die ehrenamtlich Tätigen, wenn sie allesamt Flatrate-Tickets erhalten, dazu noch die zahlreichen Jobtickets, insbesondere in Frankfurt, dann bedarf es auch der steten Ausweitung des Bus- und Bahn-Angebots mit dichteren Taktfolgen. Derzeit werden die Regionalen Nahverkehrspläne von RMV und NVV fortgeschrieben, das gleiche gilt für einige Lokalen Nahverkehrspläne der Landkreise. An der Stelle müssen nun Akzente gesetzt werden, muss mehr flächendeckender ÖPNV in Hessen die Folge sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.