PRO BAHN: Wegen Corona – Sonntagsfahrplan in Kassel dann auch noch von jetzt auf gleich – das geht deutlich zu weit und ist verantwortungslos

Während die hessischen Verkehrsverbünde NVV, RMV und VRN im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) sinnvoller Weise den Ferienfahrplan als Leitmarke haben, geht die Stadt Kassel mit der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) den Schritt, dass unmittelbar vom einen auf den anderen Tag nur noch der Sonntagsfahrplan gefahren werden soll. Dies stößt beim Fahrgastverband PRO BAHN massiv auf Kritik.

Es sei dringend erforderlich, dass die Menschen nicht zu sehr in öffentliche Verkehrsmittel gedrängt werden. Es müssen weiterhin rund 70% der arbeitenden Bevölkerung zu ihrem Arbeitsplatz gelangen. Nun nur den Sonntagsfahrplan in den Umlauf zu bringen, das ist unverhältnismäßig und führt dazu, dass sich Menschen doch dichter beisammensetzen müssen.

Besser ist, das Angebot wird weitgehend gehalten und die Menschen können sich im nötigen Abstand in die Straßenbahn oder den Bus setzen.

Die Mitteilung der KVG ist noch nicht mal am Montag um 15:00 Uhr im Internet oder anderweitig bekanntgemacht worden und wird nun schon zum Dienstag umgesetzt. Während die Hessische Landesregierung die Verfügungsmaßnahmen mit einem Tag Verzögerung am Mittwoch anordnet, hat das durchaus Sinn.

Oberbürgermeister Christian Geselle und KVG-Geschäftsführer Dr. Thorsten Ebert handeln hier verantwortungslos.

Man sieht hierbei, dass in der Kasseler Kommunalpolitik die Wertschätzung der öffentlichen Personenbeförderung weiterhin in einem absolut niederen Rang platziert wird, wo dieser nicht hingehört. Schon mit der misslungenen Liniennetzreform mit massiven Rückschritten hätte man sich einschränken müssen und gerade an Sonn- und Feiertagen werden in den Morgenstunden diverse Linienäste überhaupt nicht bedient.

Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert Kassel umgehend dazu auf, den Weg der anderen Gebietskörperschaften zu gehen und einen Fahrplan im Ferienfahrplan oder Samstagsverkehr anzubieten.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.