Initiative „Rettet die nordhessische Kanonenbahn“ jetzt mit eigener Internetseite

Mit Hilfe des PRO BAHN Regionalverband Nordhessen ins Leben gerufene Initiative geht nun mit eigener Öffentlichkeitsarbeit an den Start

kanonenbahn-nordhessen.de

Sehr erfreut zeigt sich der Fahrgastverband PRO BAHN, dass die Initiative „Rettet die nordhessische Kanonenbahn“ nun die eigene Öffentlichkeitsarbeit gestartet hat. Am 22.11.2019 und am 14.02.2020 wurde in Homberg (Efze) das Fundament dafür gelegt, durch Bürgerengagement den Rückbau und die Umwidmung des Streckenabschnitts der Kanonenbahn, welche einst durchgängig von Berlin bis nach Metz auch durch das kurhessische Bergland führte, zu verhindern.

Es gibt Bestrebungen aus Teilen der Kommunalpolitik, auf der Bahntrasse zwischen Treysa und Homberg (Efze) einen Radweg zu errichten. Der PRO BAHN Regionalverband Nordhessen setzt sich seit Jahren dafür ein, dass genau dies verhindert wird. Homberg (Efze) ist alsbald die einzige Kreisstadt in Hessen und weiteren Umkreis ohne aktiven Schienenanschluss. Ziel ist es, dass die Bahnstrecke im existenten Abschnitt instandgesetzt und reaktiviert wird.

Wir heißen die Initiative aus dem Schwalm-Eder-Kreis Herzlich Willkommen unter den Bahn-Aktiven, wünschen ihr viel Erfolg bei dem ehrgeizigen Ziel. In diesem Sinne, auf eine gute Zusammenarbeit.

kanonenbahn-nordhessen.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.