PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen hatte Infostand bei dem Verkehrswendeaktionstag am 20.06.2020 in Gießen.

Der Infostand am frühen Morgen des 20.06.2020 auf dem Gießener Ludwigsplatz, im Hintergrund das Hochhaus des Dachcafe.

In dem mittelhessischen Oberzentrum, der Universitätsstadt Gießen, wird seit gut zwei Jahren sehr intensiv über die Verkehrswende und den damit unabdingbaren umfassenden Stadtumbau diskutiert. In Sachen Öffentlicher Personennahverkehr hat sich da noch nicht viel getan aber ein gesellschaftlicher Diskurs erfolgt seither darüber, ein System der Regiotram mit dem Wiederaufbau von Gleisen in der Gießener Innenstadt zu etablieren.

Dafür veranstaltet das örtliche Bündnis „Gießen autofrei“ und „Stadt2035.0“ in unregelmäßigen Abständen „Verkehrsaktionstage“. Am Samstag, den 20.06.2020 fand wieder solch ein Verkehrsaktionstag, dieses Mal mit dem Schwerpunkt ÖPNV statt. Der Bereich Berliner Platz, Ludwigsplatz, Licher Gabel war bis auf eine Spur komplett gesperrt, es fanden verschiedene Aktionen, Musikbeiträge und Podiumsdiskussionen statt.

Der PRO BAHN Regionalverband Mittelhessen war mit einem Infostand vertreten, direkt am Ludwigsplatz, direkt neben dem Stand der Reaktivierungsinitiative Lumdatalbahn e.V. Das Wetter spielte auch mit.

PRO BAHN sieht es als äußerst wichtig an, auf die Art mit den Bürgerinnen und Bürgern, mit dem Fahrgast ins Gespräch zu kommen. Einige Anregungen konnten entgegengenommen und den Fahrgästen im Rahmen der Verbraucherberatung in Bezug auf das eine oder andere Anliegen weitergeholfen werden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.