Landesverkehrsminister Al-Wazir wartet mit der nächsten Falschdarstellung auf und stellt ein verklärendes Bild zur ÖPNV-Finanzierung dar

Hessen bringt aus eigenen Mitteln nur 2% für die Gesamtkosten ein, um den laufenden Betrieb von Bussen und Bahnen in Hessen zu finanzieren. Fortwährende Falschdarstellung auch aus Fahrgastsicht nicht nachvollziehbar.

Hier wird in Kürze der Bericht erscheinen, welchen wir aktuell an die Zeitungen, an die Medien gegeben haben. Wir möchten diesen die Möglichkeit geben, als Erste darüber zu berichten. Daher ziehen wir es vor, an der Stelle hier auf pro-bahn-hessen.de erst zum späteren Zeitpunkt den Text einzustellen.

Ein Twindexx-Doppelstock-Zug von Bombardier.

Ein Twindexx-Doppelstock-Zug von Bombardier.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Von Auflage zu Auflage stetig schlechter: Fahrgastverband PRO BAHN Hessen zur Reaktivierungs-Politik der Hessischen Landesregierung „Downgrade“ statt „Upgrade“ in Tradition des Nicht-Handelns zur Rettung und Reaktivierung regionaler Bahnstrecken Plätze 13 bis 15 Hessens im Ländervergleich beim Bahnwesen

Kritik an der Ambitions- und Ideenlosigkeit von Landesregierung, Verkehrsverbünden und Landkreisen übt der Fahrgastverband PRO BAHN Hessen, die er an der am 08.08.22 vorgelegten „Übersicht zur Reaktivierung von Schienenstrecken für den Personenverkehr in Hessen“ festmacht. Während die fachlich fundierten Publikationen von Allianz pro Schiene, Verband Deutscher Verkehrsunternehmen, DGB und BUND Hessen stetig besser werden (Quellen siehe unten), wird die von der Landesregierung mitverantwortete Publikation stetig schlechter – sowohl von der Bearbeitungsqualität als auch vom Inhalt. Chancen durch veränderte Förderkriterien lässt die Politik bewusst ungenutzt, weil dies mit politischer Überzeugungsarbeit auch des Ministeriums verbunden wäre. Statt lokalen Widerständen gegen Reaktivierungen aktiv zu begegnen, lässt das Land auch während der Amtszeit des Verkehrsministers weiterhin Eisenbahnstrecken stilllegen. In der Amtszeit des Hess. Verkehrsministers Al-Wazir wurden neue Reaktivierungsprojekte wurden in seiner Amtszeit nicht umgesetzt. Reaktivierungsideen, auf die er sich beruft, waren zu seinem Amtsantritt schon lange in der öffentlichen Diskussion. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Von Auflage zu Auflage stetig schlechter: Fahrgastverband PRO BAHN Hessen zur Reaktivierungs-Politik der Hessischen Landesregierung „Downgrade“ statt „Upgrade“ in Tradition des Nicht-Handelns zur Rettung und Reaktivierung regionaler Bahnstrecken Plätze 13 bis 15 Hessens im Ländervergleich beim Bahnwesen

PRO BAHN Regionalverband Großraum Frankfurt zum barrierefreien Umbau des Bahnhofs Wiesbaden-Igstadt: Die barrierefreie Umgestaltung des Bahnhofs Igstadt könnte insgesamt 2,5 Millionen Euro preiswerter und zudem zielorientierter zu haben sein, als ursprünglich einmal gedacht

Der Regionalverband Großraum Frankfurt beschäftigt sich seit Jahren mit den Fehlentscheidungen, welche seitens Politik und Verkehrswesen zum Thema des Umbaus der Verkehrsstation Wiesbaden-Igstadt getroffen werden. Hierzu finden sich aktuelle Informationen auf:

pro-bahn-frankfurt.de – Auffassung und aktuelle Infos zum Ausbau der Bahnstation Wiesbaden-Igstadt

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für PRO BAHN Regionalverband Großraum Frankfurt zum barrierefreien Umbau des Bahnhofs Wiesbaden-Igstadt: Die barrierefreie Umgestaltung des Bahnhofs Igstadt könnte insgesamt 2,5 Millionen Euro preiswerter und zudem zielorientierter zu haben sein, als ursprünglich einmal gedacht